Doppelkin weg trainieren?

6 Antworten

Wenn du noch ein Doppelkinn hast bleibt dir nichts anderes übrig als weiterhin abzunehmen

Du kannst nicht gezielt abnehmen deshalb generell abnehmen

Wären es die arme z.B die arme trainieren um die haut zu straffen
da es beim Kinn nicht möglich ist musst du abnehmen

46

wieso ist es beim kinn nicht möglich ??

2
21
@eggenberg1

Mal eine gegenfrage wie soll es denn möglich sein deiner Meinung nach ?

0
46
@nixot

hab doch ein video dazu eingestellt - ausprobieren lohnt sich sicherlich - mehr abnehmen bedeutet noch mehr fettverlust udn noch mehr hängende haut ,nicht nur am kinn, sondern an allen körperstellen-as ernährungsberater und auch trainer soltest du das doch wissen .

0
21
@eggenberg1

Das ist mir bewusst das ändert aber nichts an der Sache das irgendetwas falsch ist was ich geschrieben habe

Abnehmen bedeutet nicht hängende haut das ist nur bei falschem abnehmen

Das Video finde ich generell etwas seltsam zudem keine quellen etc.

1
46
@nixot

du meinst ,man muss passend zum abnehmen noch ein sportprogamm machen , das ist schon klar damit die haut sich auch wieder zusammenzieht aber ,bei wirklich grossen fettverlust bleibt es nicht aus , dass haut hängen bleibt .. und ich finde auch logisch , dass diese händyhaltung zum doppelkinn dazu beiträgt und zum runden rücken bekommen --auf die jahrzehnte gesehen

0
21
@eggenberg1

Ja das stimmt aber bei 35 Kilo sollte es möglich sein ohne hängende haut
Dafür braucht man aber einen Trainer oder viel Erfahrung/Wissen

Ich persönlich habe noch nie was von der Handyhaltung gehört es ist zwar möglich
solang ich aber nicht über etwas fest bescheid weiß kann ich dazu nicht viel sagen erstrecht nicht empfehlen
Und nein nur weil ich Trainer bin muss ich nicht ALLES wissen :) ich bin auf spezielle Sachen spezialisiert und andere Sachen lerne ich nebenbei

Wie gesagt mir fehlen in dem Video auch die Quellen von wem das kommt und ob es dazu tatsächlich Studien etc. gibt

1
46
@nixot

vermutlich hat der / die gute abe rnur abgehungert und sich nicht genügend bewegt ,vermute ich mal - nein kein mensch kann alles wissen ,ist shcon klar darum tauschen wir uns hier ja auch aus --auch wenn die antworten nicht immer objektiv sind :-)

0
21
@eggenberg1

Mit nicht objektiv hat das nichts zutun meiner Meinung nach

0

Bildet sich vielleicht noch etwas zurück. Ansonsten hilft wohl nur ne Straffung.

Was kann man tun, wenn die Zäpfchen im Gaumen nach einer Mandeloperation geschwollen sind?

Hi Community,

wie oben beschrieben, mein Zäpfchen im Gaumen ist angeschwollen. Sogar so stark, das es auf der Zunge liegt. Wenn ich schlafen will oder mich hinlege und ganz entspannt atme, fühlt es sich dauernd an, als wäre eine Suppe hinter der Zunge, kurz vor der Luftröhre und dementsprechend schlucke ich auch.

Das Problem ist, ich habe höllische Schmerzen, da ich am Donnerstag letzte Woche eine Mandel-OP hatte! Was kann man gegen die Schwellung tun?

Mein ganzer Nacken ist schon verspannt!!!

hilfreichste Antwort wird ausgezeichnet!

...zur Frage

Hilfe, Zunge fühlt sich schrecklich an, gelähmt und als würde sie nach hinten "gezogen"-was kann das sein?

Hatte das innerhalb der letzten paar Tagen schon 2-3 mal (fing vor ca.3 Tagen an). Nur jetzt war es so schlimm, dass ich eine kleine Panikattacke hatte. Lag linksseitig im Bett und wollte weiter schlafen, da konnte ich auf einmal nicht schlucken, bzw hatte mal wieder das Gefühl, die Zunge nicht bewegen zu können. Aber schlimmer als vorgestern, etc.

Und ja, ich bin "Psychosomatler" , mit einigen Symptomen. Aber es ging mir die letzten Tage richtig gut- ausser das mit der Zunge.

Kann das auch die Psyche sein? Bin auch leichter Hypochonder und hab natürlich vor den schlimmsten Sachen am meisten Angst... Auf Ärzte hab ich mittlerweile gar keine Lust mehr. Sowas wie Nervenwasserpunktion o.ä. möchte ich auf keinen Fall machen. Oder wäre es nötig? Taub ist meine Zunge nicht, eigentlich. Zumindest fühle ich das drauf beißen. Und auch nicht einseitig gelähmt-bzw ist ja auch nur n Gefühl(???) Und schlucken und sprechen(sogar Zunge rollen) kann ich auch, obwohl ich echt das Gefühl habe, ich könne nicht/müsse beim Sprechen dann lallen. Bzw drück beim Schlucken bei Bedarf die Zunge an den Gaumen und wenn es beim 1. Anlauf nicht geht, halt (Gott sei Dank) beim zweiten Versuch. Und fühle die Zunge halt die ganze Zeit , wie ein Fremdkörper- das macht mich wahnsinnig....

Ich bin echt fertig, vorallem, da es sich so schrecklich anfühlt und die meisten anderen Sachen sich stark gebessert haben! Und jetzt wieder was"Krasses", das sich lebensbedrohlich anfühlt. Auch ist mir richtig schlecht, würde am liebsten brechen- aber nicht mit DIESER Zunge...! :-(

Fieber hab ich nicht (36,3)- konnte ich messen, obwohl die Zunge immer nach oben/nicht still halten wollte.

In die Notaufnahme möchte ich auch nicht, da ich da erst vor ein paar Wochen wegen schlimmer Magen-Darm-Grippe war und natürlich wurde einiges getestet, auch Blutgasanalyse , EKG, etc. Kann da ja nicht ständig auftauchen, weil ich denke ich sterbe.. Und vermutlich ist ja nichts/können die eh nix machen. Ersticke ja nicht wirklich.

MRT vom Kopf /Gehirn war übrigens 2015(Februar) und vor genau nem halben Jahr MRT von der Halswirbelsäule. Da sieht man ja auch Kehlkopf, Zunge etc.

War immer alles ok. Auch auf Knoten auf der Oberfläche hab ich getastet, sogar richtig tief (ja, das kann ich:-)) Ist nix..

Kann das trotzdem was mit m Gehirn/Zentralem Nervensystem sein? Schrecke manchmal aus m Schlaf hoch, weil ich nicht atme. Und das ist nicht nur wegen Nase zu. Auch manchmal während ich noch relativ (halb) wach bin und merke, dass ich definitiv nicht schnarche, sondern ganz ruhig mit geschlossenem Mund ohne Obstruktion in Nase/Rachen, da lieg. Wobei, das letzte Mal Atemaussetzer ist schon länger her (dass ich gemerkt habe..)

Danke erstmal für s Lesen...Hoffe, jemand kann mir mit irgendwas Sinnvollem helfen. Fühlt sich für mich natürlich nicht 100% wie was Psychisches an. Ausser die Panikgefühle dadurch, das kenn ich schon. Aber die hatte ich ja erst dadurch..

P.S. Kann sowas von "Anti-Doppelkinn-Übungen" kommen? :-/

...zur Frage

Beule/Schwellung am Gaumen, Tumor?

Hi, ich habe seit gestern Vormittag eine komische Beule an meinem Gaumen. Ich habe schon mehrmals reingesehen, es ist eine Schwellung, die leicht weißlich ist, also etwas heller als auf der anderen seite. Sie befindet sich links und ca auf Höhe des letzten Backenzahns, aber nicht das zahnfleisch selber ist betroffen sondern wenn man mit der Zunge zum letzten Backenzahn wandert und von da aus in die Mitte des Gaumens (sorry, ich würd gern ein Bild machen, aber man erkennt es halt nicht gut). Fühlt sich größer an als sie aussieht und tut leicht weh (hat heute morgen ziemlich doll wehgetan, zwischendurch fühle ich sie gar nicht) beim Schlucken fühle ich ein drückendes unangenehmes Gefühl. Komischerweise habe ich ganz leichte Beschwerden am linken Ohr also auf der selben Seite, die habe ich aber schon länger. Meine Zähne sind in Ordnung und ich habe keine Füllung oder ähnliches. Habe mich vor ein paar Tagen am Tee verbrannt, aber wie gesagt, das ist schon etwas her. Hört sich das ganze nach einem Tumor an? Nach einer Entzündung? Könnte es evtl an Magensäure liegen? Brauche ich vllt eine OP? Falls nichts hilft werde ich am WE wahrscheinlich zum Zahnarzt gehen oder sonst zum HNO. Vielen Dank trotzdem für jede Antwort.

...zur Frage

Gesichtsänderung (Form)?

Ich hab dicke Wangen und einen Doppelkinn obwohl ich nicht dick bin und wollte deswegen fragen ob ich wenn ich Sport treibe auch im Gesicht dünner werde?! Und nebenbei würd ich gerne fragen wie ich betontere Kiefer bekomme.

...zur Frage

Heftiges Druckgefühl, was kann das sein (Kiefer, Gaumen, Kopf)?

Hey, liebe Community :) Ich hab schon wieder ein Problem, das mir Sorgen bereitet. Jetzt handelt es sich um ein heftiges Druckgefühl, als würde mir jemand gegen den Gaumen drücken. Ich merks auch in der Nase und im Unterkiefer, wenn ich stehe, hab ich das Gefühl, als würde mich mein Unterkiefer nach unten ziehen (neben dem Druckgefühl ziehts auch etwas ) . Ganz leicht merk ichs auch in der Zunge. Manchmal spüre ich dieses ziehen und drücken im ganzen Kopf, manchmal auch et mehr auf der Stirn. Wenn ich meine Zähne aufeinander presse, habe ich im unteren rechten Bereich hinten schmerzen - dort wo mein Weisheitszahn sitzt. Und mir ist oft schwindelig und ich hab teilweise starke Kopfschmerzen. Wäre nett wenn ihr mir wieder helfen könntet... bin immer noch 17 und die weiblich ;) Danke schon mal!

LG

...zur Frage

Amalgam/Quecksilbervergiftung oder Allergie?

Guten Abend, alle zusammen,

Ich habe vor etwas über einer Woche beim Zahnarzt eine Amalgamfüllung bekommen.

Vor knapp 3 Tagen, hatte ich hinten im Gaumen bzw. im Hals hinter der Mandel ein sehr merkwürdiges Gefühl, als wäre hinter der Mandel etwas angeschwollen. Gestern als ich erneut beim Zahnarzt war, um die Füllung 'polieren' zu lassen, habe ich erstmal nichts gesagt weil ich das noch nicht mit den Zähnen in Verbindung gebracht habe und es für eine Art Erkältung hielt.

Nach dem polieren gestern, hat der Zahnarzt noch einen Lack über den Zahn gegeben weil ich ihm gesagt hatte es würde sich beim Mund ausspülen kalt anfühlen. Seit heute Morgen ist nun innerhalb meines Mundes auf der rechten Seite, da wo der Zahn ist, meine Mundschleimhaut sehr angeschwollen. Wenn ich lächele, oder den Mund aufmache merke ich das und wenn ich mit dem Finger die Stelle von innen im Mund berühre, fühlt sich der geschwollene Bereich rauer an, als der Rest.

Wenn ich mit der Zunge über diesen Bereich fahre, habe ich einen metallischen Geschmack im Mund, etwa wie Blut. Bluten tut das ganze aber nicht.

Wisst ihr was das sein könnte??

Möglicherweise eine Allergie gegen das Amalgam/Quecksilber oder hat vielleicht das hinten in meinem Gaumen mit dem ganzen gar nichts zu tun und es handelt sich um eine Allergie gegen den Lack? Oder ganz was anderes? Quecksilbervergiftung? Habe gelesen, dass man dabei auch einen metallischen Geschmack im Mund bekommt.

Habe auch das Gefühl mich seit heute morgen etwas schlaffer zu fühlen, was aber natürlich auch ein Placeboeffekt sein kann weil ich mir n bisschen Sorgen mache.^^

Könnte jemand hier anhand der Symptome vielleicht schon sagen um was es sich da handelt? Tumore können über einen so kurzen Zeitraum eher nicht entstehen, oder??

Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Mfg und schönen Abend noch

Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?