Doppelhaushälfte Kamin Nachbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der Ärger ist vorprogrammiert. Du must den Man in Black nicht in deine Wohnung lassen. Du kannst den Vermieter auffordern auf seiner Seite eine neue Schornsteintür einbauen zu lassen, dazu muss aber die Andere wangengleich zugemauert werden. Das hätte dir aber von Anfang an Bekannt sein dürfen.

Da hast du wohl leider Pech.

Der Schornstein war dir bekannt. Ein Schornstein ist, auch wenn du ihn nicht benutzt, dazu da, dass er benutzt wird. Zur Benutzung gehört letztlich auch die Reinigung, für die eine Klappe vorgesehen ist. Dass diese frei zugänglich sein muss, sollte eigentlich einleuchten.

Auch wenn es dir nicht gefällt, wirst du nicht umhin kommen, die Klappe frei zu machen. Der Ruß muss ja irgendwie raus aus dem Kamin.

Also mein Nachbar heitzt und ich habe den Dreck !!

0
@PeterWohnen

In diesem Fall ist das so. ich bin in einem Mietshaus aufgewachsen in dem es mehrere Kamine gab. Meine Eltern nutzten nur einen dieser Kamine, der andere wurde von den oberen Mietern genutzt. Bei der Reinigung durch den Schornsteinfeger mussten beide Mietparteien beide Kamine frei und zugänglich haben und der Schornsteinfeger schaute auch oft (nicht immer) von unserer Wohnung in beide Kamine, bei den oberen Mietern war es gleich.

Ich glaube nicht, dass es sinnvoll wäre die Kooperation mit dem Schornsteinfeger und danach mit deinem Vermieter einzustellen. Ich würde mit beiden sprechen und fragen ob es da nicht eine elegantere Lösung geben kann.

0

Was möchtest Du wissen?