Doppelflageolett auf einer einzelnen Kontrabassaite?

1 Antwort

Von der Physik her würde ich vermuten: in einem Knoten des einen Obertons um 45° zur Strichrichtung geneigt dämpfen, gleichzeitig in einem Knoten des anderen Obertons um 45° in die andere Richtung um 45° geneigt dämpfen.

Dadurch sollte die Saite in zwei um 90° gegeneinander gedrehten Richtungen schwingen, in jeder dieser Richtungen mit einem anderen Oberton.

Was möchtest Du wissen?