Doppelbeschäftigung

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du neben Deinem Job einen Minijob annimmst, der nicht mehr als 400,-- Euro beträgt, dann ist dieser für die komplett frei. Solltest Du aber auch nur einen Euro mehr verdienen, wird er Minijob hinfällig und Du müsstest Sozialabgaben zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ersteinmal muss dein Nebenjob von deinem Arbeitgeber geduldet werden. Ist dem so, darfst du eine nebentätigkeit annehmen. Bis 400€ geht das so, dass dich dein neuer Arbeitgeber anmeldet und pauschal abrechnet. Für alles darüber hinaus benötigst du eine zweite Lohnsteuerkarte dei die Lohnsteuerklasse VI bekommt. Dies ist jedoch nur ein "unterjähriges Vergnügen", wenn du eine Einkommenssteuererklärung machst, wirst du auf den korrekten betrag veranlagt und könntest ggf. die zuviel bezahlte Lohnsteuer auch wieder zurück bekommen. Gruß Mel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst bie 400 euro monatlich dazuverdienen, wenn es dein Arbeitgeber erlaubt. ab 401 euro wird alles versteuert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem 400-Euro-Job geht das pauschal.

Wenn du mehr verdienst oder keinen 400-Euro-Job anmeldest, musst du natürlich diese Zusatzeinkünfte auch versteuern! Überlege gut, ob dir nicht weitere Werbungskosten bei diesem zweiten Job steuermindernd einfallen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

brauchst sicher ne 2. Lohnsteuerkarte, dann muss der Chef einverstanden sein, wenns ne geringe Beschäftigung ist dann nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wenn du im Minijobbereich bleibst 400€ ansonsten schon und es dürfte sich u.U. nicht wirklich lohnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar. ausser es ist unter 400euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich doch mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?