Dopamin als Medikament

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja das ist zu kurz gedacht. Selbst wenn Dopamin die Einzige Ursache wäre, könnte eine zusätliche Gabe nur zeitweise helfen. Wie man bei der Behandlung von Parkinson sieht, funktioniert das nur für eine bestimmte Zeit - dann wirken die Regulatoren des Körpers dagegen und stellen selbst "Gegenmittel" her um den "schädlichen Eindingling" zu neutralisieren.

Boah, wie gemein von unserem Körper.. ne, jetzt mal ohne Quatsch, ist gut erklärt und zeigt doch immer wieder aufs Neue, dass wir unseren Körper doch nicht genau kennen. Danke

0

Das wäre mir neu, der Ansatz ist auch verkehrt. Die Neurotransmitter haben oft auch andere Funktionen im Körper, Serotonin wird beispielsweise im Verdauungstrakt benötigt. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass Dopamin als Medikament überhaupt ins Gehirn gelangen würde und wie es dann in die Nervenzellen gelangen sollte. Das wird wohl eher nicht funktionieren.

Ein Medikament, das Dopamin enthält, gibt es nicht. Aber trizyklische Antidepressiva hemmen auch die Wiederaufnahme von Dopamin und erhöhen damit die Verfügbarkeit der Botenstoffs. SSRIs können das nicht, aber die verwandten SNRIs hemmen in höheren Dosierungen auch die Wiederaufnahme von Dopamin. Es gab tatsächlich Antidepressiva, die gezielt Dopamin verstärkten, aber es hat sich als Fehler erwiesen, einen solchen Mechanismus zu nutzen. Solche Medikamente führten oft zur Abhängigkeit, ohne besonderen Nutzen zu bringen. Solche Mittel werden als Mittel gegen die Parkinson-Krankheit genützt, die durch Dopaminmangel entsteht.

Warum erhalten depressiv erkrankte Menschen immer die falschen Medikamente?

Meiner Meinung nach erhalten depressiv erkrankte Menschen überwiegend das falsche Medikament. MAO Hemmer sowie SSRI Medikamente muss man über einen langen Zeitraum einnehmen bevor sie überhaupt anfangen ein wenig zu wirken. Die Wirkung ist jedoch nicht immer zufriedenstellend und hilft teilweise überhaupt nicht.

Das einzige was bei Depressionen hilft, ist den Dopamin sowie Serotonin Spiegel im Körper zu erhöhen, da dies die alleinige Ursache für Depressionen ist. Menschen die Dopamin Präparate nehmen fühlen sich sofort wieder besser.

Warum bekommen depressiv kranke nun immer die falschen Medikamente?

...zur Frage

Antidpressivum gegen erschöpfung?

eine person meines umfeldes leidet an erschöpfungssymptomen. die letzten jahre waren beruflich als auch privat sehr anstrengend und sie fühlt eine gewisse "ausgebranntheit". darunter leidet die konzentration- und motivationssfähigkeit(vor allem auf längere sicht, wie bei hausarbeiten). ihre psychologin meinte zur geistigen leistungssteigerung würden antidepressiva helfen.

jetzt wurden ihr auch schon serotonin wiederaufnahmehemmer verschieben. die haben nur negativ effekte gebracht. jetzt sollen neue her...... ich frag mich

was soll das ganze? wie sollen stimmungsaufhellende antidepressiva bei erschöpfung helfen??

hat jmd. damit erfahrung, kann antidpressiva dagegen wirklich helfen und die arbeitsfähigkeit verbessern( wohlgemerkt bei nicht depressiven menschen), die an erschöpfung leiden?

ich denke nein. ich will der person deswegen auch davon abraten die neuen medikamente zu nehmen

...zur Frage

Dopaminspiegel wieder auf ein normales level bringen..?

Ich habe gestern nach recht langer pause mal wieder ein bisschen zu hart gefeiert, und eine ganze menge speed gezogen (~1.5g)... Normalerweise sagt man ja das dauert ungefähr 4 wochen bis der Dopaminspiegel wieder normal ist, aber kann man diese zeit auch verkürzen? Ein freund hat mir erzählt das cashewkerne da helfen sollen - aber ich weiss nicht ob das stimmt, kann mir da jemand genaueres sagen? PS: ich hoffe mal diese frage verstößt nicht gegen irgendwas, sie regt ja nicht zum (bereits geschehenen) konsum an, sondern soll ja nur dem konsumenten helfen...
PPS: es kann auch sein das ich grade dopamin und serotonin verwechsle - wenn ja, bitte berichtigt mich...

...zur Frage

Ist Ritalin schädlich für Organe?

Ritalin ist theoretisch ein Synapsengift, wie jede andere Droge/Medikament. Es ist ein Dopamin-Wiederaufnahmehemmer und bewirkt eine hohe Dopaminkonzentration im synaptischen Spalt, genau wie Amphetamine.
Hat es dann auch ähnliche schädliche Auswirkungen auf den Körper ?
Vorallem fürs Herz, da es zu einer erhöhten Aktivität kommt ..?

...zur Frage

Gibt es mehr Dopamin im Gehirn, wenn ein Medikament den Rezeptor blockiert

Wikipedia schreibt: Trimipramin blockiert im Zentralnervensystem verschiedene Serotonin-, Dopamin- und α-Adrenozeptoren. Trimpamin ist ein Anti Depressivum. do wie kann es sein, dass aus dieser Blokade eine stimmungsaufhellende Wirkung kommgt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?