Domnowski

4 Antworten

Blocksatz?

Sind Absätze mal wieder eine Herausforderung?


Dann jedoch kam es das die Firma Domnowski eine Pfändung auf meinem Konto Veranlasst hat obwohl ich Pünktlich meine Raten gezahlt habe.

Ohne Titel keine Pfändung. Gab es einen Schuldtitel?

Hieraufhin habe ich Telefonischen Kontakt mit dieser Firma gesucht.

Telefonieren ist keine beweissichere Art der Kommunikation im Rechtsverkehr.

Was genau ist nun deine Frage?

Mit Sicherheit wird es einen Titel geben!

Der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss wird vom Gericht nur erlassen, wenn der Schuldtitel bei Antragstellung vorgelegt wird.

Wen interessiert das alles denn? Das ändert nichts dran, dass sich auch Inkassobüros an Verträge halten müssen. Wenn sie Ratenvereinbarungen abschließen, haben sie sich dran zu halten, solange der Schuldner keinen Anlass gibt, die Ratenvereinbarung aufzukündigen.

2

Hallo,

nach Deiner Schilderung würde ich hier flugs einen Rechtsanwalt aufsuchen. Ich kann Dir nur meine Meinung wiedergeben:

1.) Für Kontopfändung ist ein Titel erforderlich. Hast Du einen Mahnbescheid erhalten und nicht widersprochen ? Falls kein Titel vorliegt, dürfte die Pfändung wohl widerrechtlich sein.

2.) Hast Du schriftliche Verträge mit Deinen Gläubigern geschlossen? Was ist für den Fall des Verzugs vereinbart? Wird die Schuld dann sofort fällig? Mündliche Absprachen sind praktisch nutzlos.

3.) Hatte Inkasso Domnowski überhaupt eine gültige Vollmacht bzw. war der Anspruch der Gläubiger an Domnowski abgetreten ? Ohne dies können sie Dich gern haben...

Es bringt aus meiner Sicht überhaupt nichts, hier zu telefonieren oder sonstwas zu veranstalten. Kann nur nachteilig sein. Sowas haben die Inkassounternehmen mehrmals täglich, und es interessiert sie nicht. Da hilft nur ein eigener Rechtsanwalt und ggf. der Gang zum Gericht.

Gruss

zu 2) Wobei es laut ihm aber gar keinen Verzug gibt.

zu 3) Die Pfändung ist trotzdem im Raum und aufgrund der bereits geschlossenen Ratenvereinbarung ist der Einwand mit der Vollmacht leider zu spät. Dieser Einwand muss frühzeitig erfolgen.

Da hilft nur ein eigener Rechtsanwalt und ggf. der Gang zum Gericht.

Völlig richtig. Alternativ auch der Gang alleine zu Gericht und dort bei einem zuständigen Rechtspfleger während der Sprechzeiten eine "Vollstreckungserinnerung" zu Protokoll geben. Dabei die vertragliche Bestätigung der Ratenzahlung und die Kontoauszüge, die beweisen, dass man die Ratenzahlung eingehalten hat, mitnehmen.

Sofern es eine bestätigte Ratenzahlung gibt und man diese auch eingehalten hat, liegt normalerweise ein sogenanntes Vollstreckungshindernis vor.

2

Was möchtest Du wissen?