Dominanz der Frauen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das muss an Dir und Deiner Persönlichkeit liegen. Ich bin weder ein Macho noch ein Softi, und ich hatte und habe kein Problem mit dominanten Frauen. Für mich ist es selbstverständlich, dass, wenn zwei Menschen miteinander wollen, auch beide aufeinander zugehen - nicht nur müssen, sondern auch wollen. Das aber ohne die eigene Persönlichkeit in Frage stellen oder gar aufgeben zu müssen. Auf dieser Basis habe ich mit meiner jetzigen Lebenspartnerin, mit der ich nun schon seit 14 Jahren zusammen bin, eine sehr harmonische und sehr innige Beziehung, die hauptsächlich von beiderseitigem Verständnis für die Bedürfnisse des jeweils anderen getragen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grovn88
08.03.2014, 23:33

Ich weiß nicht ob du das Gefühl kennst schlicht und ergreifend ausgenutzt zu werden? Ich versuche immer einer Frau das Gefühl zu geben das sie einen stellenwert im Leben hat und auch mein Ding durchzuziehen, aber meistens herrscht wenig interesse an meinem Leben oder evtl sehe ich es falsch?! Ich treffe mich übernehme die kosten, stürtze mich selber sogar manch einmal heimlisch in unkosten die ich gar nicht besitze...Meistens kommt es zum Sex und ja ich muss mir eingestehen nicht jedes mal bin ich der Stecher schlichtweg aber ich denke, das es überwiegend guter Sex war, oder halt Sex mit Orgasmus,, irgendwo danach mache ich einen fatalen Fehler den ich selbst erkenne, vllt werde ich zu anhänglich? Vllt merkt die Frau das eine ist gut das andere nicht? Ich weiß es nicht, aber meine ex und ich über 3 Jahre zusammen hatten echt wunderschöne Zeiten und ich weiß nicht warum ich nicht mal mehr annäöhernd dieses Glück spüren kann oder darf?

0

Hallo, ähhhmm, ich bin zwar eine Frau, aber von deinen Annahmen kann ich keine bestätigen. Weder bei mir noch in meinem Freundeskreis oder im Umgang mit Kolleginnen fällt mir das deutlich auf. Woran machst du deine Thesen fest? Das sind nur Rückreaktionen auf dein Verhalten und damit musst du rechnen, wenn du dich auf bestimmte Arten dem weiblichen Geschlecht gegenüber verhältst.

Schreib zurück, denn so eine Diskussion am Weltfrauentag wäre sicherlich amüsant ;)

Liebe Grüße Mero7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grovn88
08.03.2014, 23:21

ich weiß nicht wie ich es erklären soll, aber in meiner ersten Beziehung habe ich mich auch wie ein A r sch gefühlt und sie hat mir das irgendwann auch genauso bestätigt, darauf hin habe ich es anders versucht bin lieber geworden, kuschel gerne etc aber ich empfinde genau das als Schwachstelle weil die 9 Frauen die ich danach kennen gelernt habe mich so behandelt haben wie ich wohl damals meine Freundin.. Ich weiß einfach nicht wie ich mich zu verhalten habe, weil so wie ich bin wird das ja nichts :D Das ist kein mangelndes Sebstbewusstsein viel eher resonanz

0

Was möchtest Du wissen?