Dominanter 1. Hund... was nun?

15 Antworten

dein 9-Monate Hund ist im ungünstigsten Alter, um einen 2. Hund dazuzuholen. Mit 9 Monaten ist der im Rüpel-Alter und das Mekr man jetzt. Mit Dominanz hat das gar nix zu tun, vergiß den Begriff, wenn du mit Hunden zu tun hast.

Ws hast du denn erwartet? Daß der Junghund Mama spielt? Wie willst du den Spitz jetzt auslasten, ohne den Welpen allein zu lassen? Schließlich braucht ein Hund mit 9 Monaten sehr viel mehr Auslauf, als einer mit 3 Monaten? Wie willst du die Hunde, die einen so unterschiedlichen Entwicklungsstand haben, erziehen? Das geht nur einzeln - der andere muß dann allein bleiben.

Bitte such für den Welpen ein besseres Zuhause, bei dir hat er nur Stress. Und du hast offenbar gedacht, das regelt sich von selbst und hast keine Erfahrung, wie man das als Besitzer unter Kontrolle bringt. Das Forum hier reicht auch nicht, um dir, bzw. deinen Hunden da zu helfen. Du hast sehr unüberlegt gehandelt.

gute gedankengänge DH

2

Hast du deine ältere Hündin nicht zum Welpenaussuchen mitgenommen? Als ich meinen zweiten Hund als Welpen geholt habe kam der erste mit um zu testen ob sich die beiden vertragen. Das kann bei dir aber noch besser werden. Allerdings sind zwei Weibchen schwieriger zusammen zu halten als zwei Rüden. Bei zwei Weibchen kommt es eher mal zu "Ernstkämpfen" als bei zwei Rüden. Ich würde dem ganzen noch ein wenig Zeit geben. Wichtig ist, dass deine ältere Hündin den Welpen in Frieden lässt wenn die kleine fiept.

Doch, wir waren drei mal bei der Züchterin mit der Zwergspitzdame. Mir war es wichtig das sie den Geruch voneinander kennen und sich auch verstehen. Es waren zwei Welpen und sie hatte nur die Chihuahuadame beachtet. Wir hatten ein gutes Gefühl dabei. Und vorallem ist es einfach Artgerechter zwei Hunde zu halten als nur einen finde ich. Die Zwergspitzdame wird noch sterilisiert, meinst du das kann helfen?

0
@Abstinencia89

Da ich zwei Rüden habe kann ich das nicht beurteilen.

Vermutich reagiert deine ältere Hündin in ihrem eigenen Revier anders als bei der Züchterin. Du könntest versuchen deine Zwerspitzdame eine zeitlang mehr als den Welpen zu beachten und sie zuerst füttern und begrüßen wenn du nach Hause kommst, damit sie sich nicht "zurückgesetzt" fühlt. Ich finde es hört sich gut an, dass deine ältere Hündin auf das "Nein" reagiert und aufhört. Ich würde dem ganzen noch ein bisschen Zeit geben und weiter beobachten wie sich die Situation zwischen den beiden entwickelt. Und natürlich aufpassen, dass es nicht zu ernsthaften Verletzungen kommt und dass deine Zwergspitzdame den Welpen an Futter und Wasser lässt und die Kleine nicht daran hindert in der Wohnung rumzulaufen und zu schlafen.

0
@Abstinencia89

warum bitte muß sie kastreiert werden -- du willst sie bestimmt total unfruchbar machen,sodass sie nicht merh läufig wird -- das ist ein eingriff, den ein tierarzt bei einem gesundem hund nicht machen darf ,das wäre körperverletzung - er macht es natürlich , aber vom gesetzt her und auch vom etischen her darf er es nicht --warum eine gesundes tier verstümmeln , nur damit man als mensch weniger aufpassen muß ,bei der läufigkeit.? bitte es ist keine schutz gegen irgend welche tumore -- das ist mitlerweise widerlegt !!dagegen kann eine kastration auch mal eine inkontinenz mit sich bringen -- also bitte nachdenken und informieren und vor allem NICHT MACHEN !!

eine unfruchtbarmachung ist KEINE HILFE für die erziehung -- die kann ein halter immer nur selber leisten !!!

7
@Abstinencia89

Man hält überhaupt gar keinen Hund artgerecht, nur mal so nebenbei, wie soll das auch funktionieren, Hunde leben nicht in Wohnungen oder Häusern, sie schlafen nicht in Körbchen oder in Betten und diese Liste könnte beliebig verlängert werden...

Auf Grund der extrem hohen Affinität zum Menschen hin bringt es einem Einzelhund auch nichts, wenn er denn unter Trennungsstress leidet, ihm einen 2. Hund vor die Nase zu setzen, denn Hund ist Hund und Mensch ist Mensch und den Unterschied erkennt JEDER Hund...

Schön das IHR ein gutes Gefühl dabei hattet, die Hunde ja nun anscheinend nicht, einen 2. Hund führt man per Social Walk ein und nicht mal eben mitnehmen, Geruch voneinander kennen und dann seht mal zu wie ihr klar kommt...

Eine Sterilisation sollte man wenn überhaupt erst ab dem 2. Lebensjahr durchführen, aber wenn die beiden sich nicht verstehen dann wird auch keine Sterilisation funktionieren oder hlft es was, wenn man eine Frau sterilisiert und die vorher die Nachbarin nicht leiden konnte, meinst Du sie kann dann hinterher die Nachbarin leiden?

Bei 2 Weibchen übrigens würde es nur "eher" zu Ernstkämpfen kommen, wenn es um eine Ressource geht, hier aber scheint es keine zu geben, zumindest nicht in männlicher Form.

Des weiteren hat das Verhalten Deines Hundes mal ganz und gar nichts mit Dominanz zu tun eher mit extrem hohem Anteil an Unwissenheit der Halter...

Die Kleine braucht noch viel Ruhe aber Du kannst nicht ständig aufpassen, einfachste Lösung schaff Dir keinen Hund an, dann brauchste nicht ständig aufzupassen oder was meinst Du, was ein Hundewelpe ist?

Läßt man ein Baby alleine und passt nicht auf?

Das "Nein" solltest Du übrigens mal ganz strikt unterlassen, ich meine überleg doch mal welche Emotionen Du damit rüber bringst, bestimmt nichts gutes und davon mal ganz abgesehen, kann es auf den Welpen ganz schön einschüchternd und verunsichernd wirken, wenn Du einen anderen Hund zusammenfaltest...

9
@Flauschy

Flauschy einen anderen Hund einem vorzuziehen hat erhöhtes Ressourcenverhalten zur Folge, da hier noch ein Welpe derjenige welche wäre der zurückgesetzt wird, wird dieser noch so richtig gut lernen, sich nur noch mit Aggressionen zum Ziel arbeiten zu können bzw. um zu allem was er möchte Zugang zu erhalten.

Hier hat schon keinerlei Zusammenführung stattgefunden, schon da liegt das erste Problem, dann ist die Halterin nicht gerade eine Choryphäe auf dem Gebiet der Hundehaltung zumal hier von einem "dominantem" Hund gesprochen wird, der es aber mit Sicherheit nicht ist, was hat Spielverhalten mit Dominanz zu tun?

Auch der Beschäftigungsgrad von beiden Hunden wird nicht gerade hoch sein, sonst müßte sich die ältere Hündin nicht ständig mit dem Welpen beschäftigen.

3
@Anda2910

ach anda -- du kannst das immer so super auf den punkt bringen- ganz großes DH :-))

4
@Abstinencia89

Jeder seriöse Züchter hätte dir abgeraten, zu einem Hund im Rüpelalter einen Welpen dazuzuholen! Gib den Welpen zurück zuj Züchter, der soll sich an der eigenen Nase packen, wenn er auch so wenig Ahung hat.

7
@eggenberg1

@eggenberg1 wenn dem immer so wäre, dann müßte mich ja jeder verstehen, aber irgendwie werde ich oftmals eher missverstanden als verstanden ;-)

Trotzdem danke ich Dir für Dein Kompliment ;-)

4
@Abstinencia89

Die Zwergspitzdame wird noch sterilisiert, meinst du das kann helfen?

Eine Sterilisation macht die Hündin unfruchtbar, nicht mehr und nicht weniger. Auf den Hormonhaushalt hat das keinerlei Auswirkungen. Und selbst wenn das so wäre (Stichwort Kastration), könnte dir da vorher keiner sagen, wie die Hündin hinterher drauf ist. Ein Rudel kittet man mit Hormonpanscherei jedenfalls nicht zusammen.

5

duholst dir enenWELPEN damit deine dame nicht alleinbleiben muß für 3 stunden ( ichhoffe es sind wirklichnur drei stunden) wie naiv ist das denn -- einenn WELPWN kannst du nämlich auchmit hund niemals so lange alleinlasen -- bis zu einem halbenjahr muß du ihn ständig bei dir haben und dann mit ihm trainieren ,dass er das alleinbleiben üben kann -- wie bei der dame -- also eine totale fehlüberlegung -- im übrigen ist deine dame auch noch ein junghund , da sezt man keinenwelpen dazu , die müßte est mal erwachsen sein , dann könnte man es probioeren , aber nur ,wenn danna uch ständig jemand zu hasue wäre-- wen du was gutes tun willst-- bring den welpen wieder zurück -- das ist eine aufgabe , die muß ein anderer halter übernehmen , der auch zei that für den kleinen kerl und deine dame wird froh sein ,iohn los zu sein !!

kauf dir mal grnügend hundebücher zum lesen ,wie man einenhudn überhaupt beahndlet und erzieht und vor allem aufzieht !!! da besteht nämlichein großes manko an wissen bei dir /euch.

Deutsch?

1
@Abstinencia89

Vielleicht liest du dir deinen eigenen Fragetext nochmal durch, bevor du dir so einen Kommentar erlaubst...

10
@Abstinencia89

JAAA--- ich bin deutsche !!!falls du das meintest!!:-)) schon mal was von hakender tastatur gehört ?--ärgerlich ,aber beim schnelle hinschreiben hakt sie nun mal !

7

Was möchtest Du wissen?