Dokumenteneinsicht nach Gerichtsprozess?

2 Antworten

Setz dich hin und schreibe dem Präsidenten des Gerichts ein Akteneinsichtsgesuch oder äußere darin deinen Wunsch, das Urteil einsehen zu dürfen.
Schildere darin (ausfürhlich) dein Interesse, warum du Akteneinsicht möchtest.
Danach musst du abwartet, wie der Präsident darüber entscheidet.
Mehr Auskunft kann dir hier niemand geben.

nein - dazu gibt es ein Strafurteil, da steht alles wesentliche drin

Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Wo kann ich denn das Strafurteil einsehen?

0
@subsmile

andere Frage? wozu bräuchtest Du die Einsicht? Was willst du damit erreichenß worauf willst du hinaus?

0
@frodobeutlin100

Kannst du das erklären? Ich möchte auf die Umstände die mich danach suchen lassen nicht im Internet eingehen.

0
@subsmile

Dein privates Interesse berechtigt Dich nicht die Strafakten anderer einzusehen - so einfach ist das - Du bist weder das Opfer, noch kannst Du offenbar irgendein rechtliches Interesse an einer Einsichtnahme begründen ... (Z.B. wenn es Schadenswersatz, Schmerzengeld ginge oder ähnliches) - Dein privates "ich mochte es gerne wissen" berechtigt dich nicht  ... Du kannst auch gerne eine Anwalt einschalten der für die Dich die Einsicht beantragen soll, der wird aber, wenn er mit seinen Mandanten ehrlich umgeht das Gleiche sagen ...

0

Geld geliehen aber seit 2 jahren nicht zurückbekommen?

Hallo, ich habe ende 2013 einer Person aus meinen eigenen Ersparnissen 1000€ geliehen da sie ihre schulden bezahlen wollte. Nun sind es aber 2 Jahre her und ich habe noch immer keinek Cent zurückgezahlt bekommen. Ich habe auch keine Quittung oder so dass sie 1000€ von mir erhalten hat. Ich hatte ihr damals halt sehr vertraut, wir hatten letzten sommer grossen krach miteinander und jetzt wenn ich das geld zurück möchte da ich es selber dringend brauche weigert sie sich und legt mir ins gesicht einfach am telefon auf. Ihr geht es eigentlich finanziell gut. Sie hat keine verbindllichkeiten, schulden oder sonst was. Nur halt seeehr geringe Verbindlichkeiten auf otto.de... Wie kann ich das geld von ihr zurückbekommen? Ich brauche es selber. Kann ich gerichtlich vorgehen?

...zur Frage

Steinmetz nimmt Grabstein weg

Hallo zusammen,

im März 2009 starb unser Sohn 3 Tage nach der Geburt. Nach den ganzen Formalitäten und einer wirklich schönen Trauerfeier machten wir uns auf die Suche nach einem würdigen Grabstein. Im Nachbarort fanden wir auch einen Steinmetz der viele Steine im Angebot hatte und wirklich akzeptable Preise hatte. Nach langen 12 Wochen (der Rohlinglieferant hatte inzwischen Insolvenz angemeldet) wurde der Stein im Juni 2009 geliefert. Am vergangenen Samsag wollten wir das Grab unseres Sohnes besuchen und waren geschockt. Der Grabstein war verschwunden. Nach langem hin un her telefonieren bekamen wir raus das der Steinmetz den Stein wegen der noch nicht komplett bezahlten Rechnung den Stein abgeholt hat! Wir selber hatten den Stein angezahlt und den Rest wollte ein Familienmitglied in Raten abzahlen. Leider hat dieses Familienmitglied die Raten nicht regelmässig gezahlt. Es waren aber nie mehr als 2 Monate ohne Zahlung dazwischen. Wir sind am Samstagabend auch gleich zur Polizei und haben diesen Umstand angezeigt (ohne zu wissen das der Steinmetz den Stein abgeholt hat!) Leider sind wir auch in der Zwischenzeit umgezogen und haben dieses dem Steinmetz nicht mitgeteilt. Er hat aber unsere Mobilfunknummer und die Adresse des Familienmitglieds. Aber es kam nie ein Anruf oder eine Mahnung oder ähnliches. Nun frage ich mich ob dieser ganze Vorgang rechtens ist.

...zur Frage

Exmann stiehlt meine Post aus ehemaliger gemeinsamer Wohnung. Was tun?

Hallo, vor ein paar Wochen habe ich mich von meinem Ehemann getrennt und bin zu meiner Freundin gezogen. Ich habe einen Nachsendeantrag für meine Post gestellt (der gilt aber erst ab nächster Woche) und habe einen Termin zur Ummeldung auf die Wohnung meiner Freundin erst für ende dieses Monats bekommen. Nun habe ich eine polizeiliche Verwarnung und ein Parkticket von der Polizei erhalten. Bei beiden Malen habe ich der Polizei meine neue Adresse noch nachträglich einmal mitgeteilt. Die sagten aber, dass die Briefe dennoch an meine alte Adresse gehen würden. Ich habe meinem Noch-Ehemann gesagt, dass er mir bitte bescheid geben soll wenn Post kommt und habe ihm die Dringlichkeit dieser beiden speziellen Briefe noch einmal erklärt. Trotz mehrfachem Nachfragen, sagt er immer es wäre nichts gekommen. Inzwischen hat meine Rechtsanwältin die Polizeiakte wegen der Verwarnungsangelegenheit erhalten und mir mitgeteilt, dass ich bereits Post erhalten haben sollte und auch eine Frist von der Polizei gesetzt wurde, die ich nicht eingehalten habe, weil mein Noch-Mann mir nämlich immer zu gesagt hat, dass keine Post für mich gekommen ist.

Was kann ich machen? Er benimmt sich zwar total daneben, aber gerichtlich/polizeilich gegen ihn vorgehen will ich nicht. Mit ihm reden habe ich versucht, aber er spielt das Unschuldslamm.

Wenn reden nicht geht und Polizei und Gericht keine Möglichkeit ist für mich. Was bleibt mir dann noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?