Dogo Argentino für Familie

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.dooggs.de/journal/ratgeber/gesetze-und-verordnungen/listenhunde-der-bundeslaender/thueringen/listenhunde-thueringen

Der Dogo ist ein Hund wie jeder andere mit speziell angezüchteten Neigungen. Diesen Neigungen durchgehend mittels Alternativen gerecht zu werden ist für Anfänger sehr schwierig. Deshalb würde ich unbedingt bei Neu - Hundehaltern von dieser Rasse abraten. Er zählt zu den Molossern und wird nur mit weicher, aber konsequenter Hand ein zuverlässiges Familienmitglied. Falsch behandelt geht es total nach hinten los und kann zur Gefahr werden, deshalb wird er in einigen Bundesländern als Listenhund geführt. Der Dogo, wie alle doggenartigen Rassen, vergessen nichts. Weder das Gute noch das Schlechte, was sie an Erfahrungen sammeln und reagieren dementsprechend.

Danke für den Stern. LG

0

für Anfänger definitif nix,der schuss geht fast immer nach hinten los und dann wird's gefährlich...sammelt zuerst mit andern rassen Erfahrung, bevor du dich an einen dogo wagst...

Schau mal genau bei der Rassebeschreibung nach.

Was möchtest Du wissen?