Dörrbohnen zubereiten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo, sicher kann man dörrbohnen direkt kochen zusammen mit speck und oder rollschinkli, es dauert einfach länger aber es schmeckt sehr gut, weil der geschmack vom speck und rollschinkle viel stärker ist. übrigens ob du die dörrbohnen einweichst oder nicht sie sind immer runzelig. fg. froeschli

sicher kann man dörrbohnen direkt kochen, es dauert einfach länger. dafür kann man die dörrbohnen direkt zusammen mit speck oder rollschinkli kochen. übrigens ob eingeweicht oder nicht die dörrbohnen sind immer etwas runzeli. fg. zenaph

Wenn man sie vorher nicht einweicht, werden sie runzelig.

Die sind doch schon so runzelig, dass man vor lauter Runzeln die Bohne nicht mehr sieht! Da kommts doch gar nicht mehr drauf an. Aber ich bin - wie ich glaube - der Sache auf der Spur: Man kann Dörrbohnen auch nur kurz, d.h. so 2 Std. einweichen. So wirken sie am Schluss weniger schlapp.

0

Ich koche leidenschaftlich gerne und auch sehr gut. Dörrbohnen ??? Habe ich noch nie gehört ! Was sind Dörrbohnen ? Aufklärung wäre nett. Gruß A.

Hi A. Lebst Du im südlichen Afrika? Aber auch bis dorthin sollten es die (chinesischen) Dörrbohnen inzwischen geschafft haben. Dörrbohnen - Trocken und trendy Dörrbohnen - eine typische Winterspeise - überraschen durch ihren intensiven Geschmack. Nicht jung, knackig und optimistisch grün, sondern dürr und schrumpelig sind Bohnen am besten. Dies finden jedenfalls die vielen Dörrbohnen-Fans. Dörrbohnen sollten wenn möglich vor der Zubereitung über Nacht eingeweicht werden. Und sie schmecken tatsächlich unvergleichlich bohnig, und das liegt nicht am Bohnenkraut, mit dem sie gewürzt werden. Besonders delikat schmecken Dörrbohnen mit Speck, mit Rippchen, einem saftigen Schweinskotelett oder auch ganz schlicht mit einem Paar Wienerli. Ungewöhnlich, aber auch überraschend schmackhaft hat sie eine griechenlandverliebte vegetarische Freundin kürzlich mit Skordalia kombiniert, der nachhaltigen Paste aus Kartoffelstock, viel Knoblauch, Olivenöl, Eigelb und Zitronensaft. Sie können Dörrbohnen sogar pürieren. Esther Scheidegger, Coopzeitung 45/2004

Bohnen für den Wintervorrat Die Bohne ist eines der meistverbreiteten Lebensmittel der Erde, sozusagen ein «Allerwelts-Ge-müse». Bohnen enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie hochwertiges Eiweiss, Kalium, Kalzium, Vitamin A und C. Von der Bohne gibt es unzählige Sorten und die Verwendungsmöglichkeiten sind zahlreich. Gerne werden die Bohnen getrocknet und so für die kalte Jahreszeit haltbar gemacht. Getrocknete Bohnen dürfen auf keiner Berner Platte fehlen. Für Dörrgemüse stellt der Feuchteanteil einen wichtigen Kennwert dar. Eine gute Haltbarkeit kann nur gewährleistet werden, wenn die Feuchtigkeit unter die für das Bakterienwachstum kritische Grenze gesenkt wird. Um die Haltbarkeit zu gewährleisten, muss selbstverständlich auch auf eine feuchtigkeitsdichte Verpackung dieser Produkte geachtet werden. Michele Kaspar, Coopzeitung 45/2004

0
@Vicinus

Hallo und DANKE für die ausführliche Antwort. Leider lebe ich - noch - nicht in Afrika, arbeite aber daran. Bin leidenschaftlicher Afrika-Urlaubs-Fan. Es sind also chinesiche Dörrbohnen. Gibt es sicherlich im Supermarkt. Werde ich nächste Woche mal ausprobieren. Schönes Wochenende. Gruß A.

0

Was möchtest Du wissen?