Döner vor oder nach dem training?

5 Antworten

Was ihr euch immer für nen Kopf macht. Direkt vor dem Training ist natürlich suboptimal. Aber davon abgesehen ist es echt egal, ob nun davor oder danach. Von der Gesundheit her ist ein Döner bestimmt nicht wirklich ungesund. Gibt aber gewiss auch gesünderes. Die Menge macht das Gift. Das Weißbrot hat halt viel Zucker und Lammfleisch ist etwas fettiger. Ob Dürum oder Döner dürfte ziemlich egal sein.

Und was ist für dich bitte Muskelaufbaufutter? Wenn du dir jeden Tag Unmengen von Huhn reinpfeifst, dann ist das auch nicht gesund. Wie gesagt, die Menge macht das Gift. Schau halt, dass du von den Kalorien her einigermaßen gut dabei bist und dass halt auch die Verteilung (Fett, Eiweiss, Kohlenhydrate) einigermaßen Sinn macht.

Und wenn du dann noch darauf schaust, dass es eben gesunde Fette und überwiegend komplexe Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten sind, dann bist du doch schon gut dabei und dann tut da ein Döner in der Woche gewiss auch nicht weh.

Bezüglich "Clean Eating", wenn dir das so wichtig ist, dann müsstest du wohl nur noch beim Bioladen kaufen, außerdem passt Clean-Eating und Bodybuilding nur bedingt zusammen. "Clean Eating" heißt auch, auf sein Hungergefühl zu hören und sich nicht tausende von Kalorien reinpressen, nur damit die Muskeln wachsen. Und man haut sich auch keine Unmengen an Fleisch rein, nur um auf seine 2g Eiweiss pro kg Körpergewicht zu kommen. Auch ein Snack am späten Abend ist da eigentlich tabu. Wenn ich am späten Abend aber vom Training komme, ist genau das Gegenteil der Fall, wenn ich Masse aufbauen will.

Hallo! Eine alte Frage aber eine grundsätzliche die sich immer wieder stellt. Essen vorher / nachher. Niemand wird unmittelbar nach dem Training essen. Man zieht sich um, das Essen dauert. Dann ist es nur noch eine Frage ob man da individuelle Unverträglichkeiten hat - Erfahrung. Unmittelbar vor einem Training darf man nämlich keine normale Mahlzeit einnehmen.

Die Verdauung braucht viel Energie - fehlt Dir beim Training. Es kann sogar gefährlich werden weil der Kreislauf überfordert wird.

Wie lange man vorher nicht essen darf hängt von Sportart und Intensität des Trainings ab. Bei einem normalen Ausdauertraining wie Joggen sollten es schon mindestens 2 Stunden sein und beim Krafttraining 90 Minuten. Bei extremen Dauer - Belastungen wie z. B. einem Marathon sind auch 3 Stunden ratsam - fast so viel bei einem Fußballspiel.

Ein kleiner Salat oder eine Banane sowie ein Riegel sind auch vor dem Training erlaubt. Und etwas Traubenzucker.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

Ob gesund oder ungesund ist egal. Aber mit der Fahne in einem Fitnessstudio aufzutauchen, halte ich für grenzwertig.

Was möchtest Du wissen?