doch suizid?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r imfinejk,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Selbstmord ist jedoch keine Lösung. Sprich bitte mit einem Menschen, dem du vertraust, darüber. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule / Arbeit sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

17 Antworten

Hi, vergiss solche Suizidideen. Du hat noch sooo viele Jahre vor dir in denen sich noch viel ändern wird, glaub mir. Wenn du es schon schaffst zu trainieren dann schaffst du auch weitere Schritte, mal ausgehen, Freunde im Internet suchen, Sport machen oder etwas was dich interessiert. Geh jobben, da lernt man auch viele kennen. Brille ist nicht hässlich, such dir nächste mal eine aus die dir gefällt. Und nicht jede frau oder jeder mensch steht auf sportliche Körper. Und vergiss das mit dem hässlich sein, du siehst eben normal aus, Aknenarben haben viele,egal, wenn du ein netter Typ bist (und du hörst dich so an, du kannst dich jedenfalls gut ausdrücken) dann finden deine Mitmenschen das mit Sicherheit wichtig und werden dich mögen. Such dir ein paar sachen aus die dich interessieren könnten und probier die aus, fotografieren, eislaufen, theater, sport., kino (lad leute ein)..und besuch einen Kurs oder Verein , geh in Cafes, fahr in den Urlaub, holf anderen...der rest kommt von selbst. (Und wehe du versuchst Selbstmord...dann fliegst du aus der community :) lg....m.

Ich finde es gut und mutig, dass Du Dich hier meldest.
Sicherlich hast Du dann auch den Mut hier mal anzurufen:

0800 111 0 333

Da kannst Du direkt mit Leuten sprechen, die Dir helfen können.
Sie können Dir auch Adressen von Menschen in Deiner Nähe nennen, die für solche Situationen geschult sind, und wissen wie Du aus diesem Dilemma herauskommst.
Wenn Du Dir da Hilfe holst, bin ich sicher, dass es Dir schon bald viel besser gehen wird.
Viel Glück

Wenn man mit seinem Leben unglücklich ist hilft kein Gespräch der Welt einem da raus, erst recht nicht mit Fremden. Nur er kann sein Leben ändern und nicht irgendwelche Labertaschen - mMN sind die nur hilfreich bei Leuten, wenn die fast grundlos unglücklich sind obwohl sie genug Grund zum glücklich sein hätten. Trifft hier aber nicht zu. Oder wenn man an einer psychischen Störung (oder Depressionen) leidetdie ebenfalls ohne reale, äußere Einflüsse eintreten. Auch nicht der Fall.

Einsamkeit und ein trauriges Leben und daraus resultierende Depressionen zaubert kein Gespräch weg .

0
@Schwefel

Um es mal auf den Punkt zu bringen:
Ich denke, Du hast KEINE Ahnung!

0

Ich nehme mal an die Frage ist ernst gemeint (falls nicht ist es mir auch egal).Bei dir mangelt es an Selbstbewusst sein.Wie steht es mit Beruf/Ausbildung??? Hast du niemanden??? Wegen Akne würde ich zum Hautarzt gehen,die kriegen das schon hin. Hast du einen Plan für deine Zukunft? Oder wie ist dein Soziales engagement? Erkläre das ein bisschen besser und dann helfe ich dir auch. Selbstmord ist nicht gut.

ich verstehe nicht, dass du keine freunde hast, denn schließlich haben auch hässliche menschen freunde. wenn du noch zur schule gehst, warte ab, bis du damit fertig bist. denn die schule ist ein harte zeit und es wird dort immer sofort aussortiert. D.h. wer nicht schön ist, hat auch keine freunde. aber das geht vorbei, wenn du aus der schule raus bist. die haptsache du bst einigermaßen freundlich und gehst auch ab und zu unter leute. wenn immer nur drinnen hockst und zb aggressiv auf fremde wirkst, ist es klar dass du keine freunde hast. ach und wegen der akne: geh zum hautarzt der verschreibt dir was dagegen. hilft ganz gut, hab selbst die erfahrung gemacht.

Das Gefühl, keine Freunde zu haben, kenne ich auch.

Es fing mit der Pubertät an. Mein damaliger Freundeskreis, verhielt sich, für das Alter, "normal". Alle haben die Bravo gelesen, hängten sich Poster auf, gingen in die Disco etc. Ich jedoch nicht. Für mich war das alles nichts. Ich hörte schon seit meiner frühsten Kindheit Rockmusik und Metal. Anstatt mir also die Bravo zu kaufen, holte ich mir lieber den Metal Hammer. Schnell stand ich alleine da. Die Anderen redeten schlecht über mich, nur weil ich mich anpassen wollte.

Mein Äußeres entspricht auch nicht dem Ideal. Aufgrund einer Krankheit, gingen mir schon früh die Haare aus. Von Pickeln ganz zu schweigen. Aber Suizid, kam für mich nie in Frage. Warum? Wer jemanden nicht so akzeptiert, wie man ist, hat Pech gehabt.

Es kam der Tag, und ich fing meine Ausbildung an. Diese bestand 3 Jahre lang aus Mobbing. Ich fand zwar neue Freunde, aber die Chefin, konnte mich, warum auch immer, nicht leiden. Ich musste unbezahlte Überstunden knechten, und Arbeiten verrichten, die nicht im Vertrag standen. Hätte ich mich geweigert, hätte ich eine Abmahnung bekommen.

Nachdem ich die 3 Jahre hinter mir hatte, musste ich in Therapie. Dort habe ich gelernt, da ich absolut kein Selbstbewusstsein mehr hatte, mich selber wieder zu akzeptieren. Es dauerte ein paar Monate, und ich war ein neuer Mensch. Ich habe mir nichts mehr sagen lassen. Dumme Sprüche wurden einfach überhört.

Heute habe ich zwar nicht viele Freunde. Aber die, die ich habe, sind für mich da. Fast alle haben nur selten Zeit, da sie arbeiten müssen, aber es ist ok.

Du solltest dich, am Besten gleich Montag, bei einem Psychologen melden! Er/Sie kann dir helfen.

Du hast geschrieben, dass du was für deinen Körper tust. Die Pickel gehen wieder weg. Tue jetzt auch was für die Seele!!!!

Heute kann man Akne mit Antibiotika (nicht draufgeschmiert, sondern als Kapseln geschluckt) wirksam behandeln. Lass dich zu einer Hautärztin oder zur Ambulanz einer Hautklinik überweisen. Wenn du den Ärzten schilderst, wie schwer sich uA die Akne auf deine Psyche auswirkt, MUSS! die Krankenkasse die Behandlung bezahlen. Die Behandlung selbst, zB mit Doxiciclyn ist gut verträglich. Einigen wenigen Menschen kann es etwas übel werden. Ich vertrag es 1A. Fühl mich sogar etwas besser, wenn ichs genommen hab (beruht bei mir sicher auf Einbildung). Vielleicht gibt es heute auch noch bessere gegen Akne wirksame Antibiotika als Doxiciclyn.

ich will keine therapie und keinen psychiater, ich will einfach so ein leben nicht mehr führen.. hat jemand irgend einen rat für mich? :(

Dein Gesuch hier ist ja auch so etwas Ähnliches wie ein Therapieansatz. Wenn du dich hier einer vollkommmen populären Internetgemeinschaft mit deinem Problem stellen kannst, dann wirst du das auch bei einem Therapeuten schaffen. Genau für so etwas gibt es diese Leute. Die können helfen. Spontan-Ratschläge aus Internetforen sind hier kaum hilfreich. Leider. Überhaupt ist das Internet hier nicht zu empfehlen. Selbst wenn du irgendwo eine ähnliche Geschichte aufschnappst, mit der du dich identifizieren kannst, ist dir damit nicht geholfen. Wie die Geschichte ausgegangen ist, wirst du nämlich dabei nie erfahren. Jetzt grade ist es doch ein bisschen spät und um diese Uhrzeit fallen wichtige Entscheidungen auch erst recht nicht sinnvoll aus.

Ich würde dir stark empfehlen, dass du einfach mal bei Domian anrufst. Wenn du öfters so alnge auf bleibst, dann wirst du den ja wahrscheinlich eh kennen. Wenn nicht, dann googel mal bitte. Das ist zwar so ein Fernseh-Typ, aber der hat echt sehr viel Erfahrung und Menschenkenntnis. Erwarte aber vielleicht nicht gleich, dass du bei ihm in der Life-Sendung landest. Da sind hinter den Kulissen noch andere am Werk. Tel.: 0800 220 5050

Bei der Telefonnummer stand grad keine Uhrzeit dabei. Deshalb gehe ich davon aus, dass man da jederzeit anrufen kann. 0800 sollte übrigend gratis sein.

Oje,du klingst ziemlich verzweifelt...Vielleicht liegt es aber auch an deinem Charakter...du musst dein Selbstbewusstsein aufbauen,es geht nich um das äußere sondern um deine inneren werte :) ...unternimm irg etwas,geh in einen verein oder so...überdosis tabletten helfen dir da auch nicht weiter...-.- ...Viel Glück! ;)

Wenn es wirklich alles so ist wie du beschreibst, erleichtert es mich, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, der wirklich, wirklich niemanden hat.

Mir fällt das allerdings etwas leichter, da ich die Einsamkeit als Privileg schätzen gelernt habe, obwohl ich auch nur zuhause hocke. Vielleicht kannst du das auch versuchen.

Du solltest einfach irgendwie versuchen, so schwer es auch ist für dich selbst zu leben. Es gibt sicher irgendeine utopische Wunschvorstellung wie du dir dein Leben zB in 5 Jahren erträglich vorstellen könntest: Du könntest dich auf andere Dinge als soziale Kontakte fixieren. Such dir ein richtiges Hobby, das du mit Herz und Seele verfolgen kannst und das dir irgendwo einen Sinn gibt weiterzumachen. Oder einen Traumberuf, der dich irgendwo erfüllen könnte - und arbeite auf den hin. Und lenke dich auch mit kleinen Hobbys usw ab die dir Freude bringen, mehr oder weniger. Egal was. Hauptsache etwas.

Es ist außerdem sicher nicht unmöglich, dass du irgendwann Freunde oder eine Freundin findest - es gibt immer noch Menschen die gar nicht aufs Aussehen achten, wenn da ein guter Charakter hinter steckt. Ich weiß ja nicht ob du noch Schule, Abi, Ausbildung oder sonst was machst - aber auch wenn du da wo du grad bist, keine richtigen Freunde findest - beim nächsten Schritt kann das immer passiern.

Du machst dir so um einen Suizid gedanken, weil du dich zu sehr auf das Jetzt konzentrierst. Deswegen sage ich ja, konzentriere dich auf deine Zukunft. Arbeite an dir, an deiner Art mit Menschen kontakte zu schließen zB, daran irgendwas zu finden, was dir selbst einen Sinn gibt.

Aber den Schritt zum Freitod sollte man erst gehen, wenn man weiß, dass man auch in 10 oder 20 Jahren und egal was einem passieren würde man selbst keine Perspektiven mehr hat für eine erfüllende Zukunft. Doch solange du die hast, und ich bin mir sicher die hast du: Fokussiere dich darauf was du aus deinem Leben machen könntest.. Und nicht auf das momentane "down". Denn du kannst alles, alles werden. Du bist noch jung, du musst nur den Weg finden und ihn gehen. Solange du dir einen Weg ausmalen kannst, der dir gefällt bist du nicht verloren.

Zieh dein Training weiter durch. Mach vielleicht mal eine Typ Beratung. Die Frisur und die Klamotten machen schon eine Menge aus. Es gibt keine Hässlichen Menschen, nur welche die nicht aus sich rauskommen. Suizit ist Bullshit, hast du eine Lieblingsbeschäftigung? Wenn ja versuch andere zu finden die deine Hobbys teilen, mit denen du ins Gespräch kommst.

Du solltest immer daran denken, viele Menschen schätzen innere Werte und nicht das Aussehen eines Menschen !!!!

Begebe dich in ärztliche Behandlung. Anfangs erstmal bei einen Dermatologen (hautarzt) ..

Sage dem und mache dem ganz klar das du mit der Akne nicht mehr Leben willst.. Er soll sich deine Haut angucken und dir helfen.

Dann ganz wichtig, tue etwas für dein Aussehen. Versuche es mal mit Sport, so das du etwas Form in deinen Körper bringst.. Leichten Muskelaufbau...

Dann gehe zum Augenarzt und frage ob man etwas machen kann, das du evtl Kontaktlinsen bekommst oder eine schickere Brille...

Gehe evtl. ins Solarium für ein bisschen Bräune...

Überlege dir ob du deine Haare umstylst..

Ich kann dir nur sagen:,, Ein Suizid ist KEINE Lösung !"

Wenn du die Tabletten erstmal genommen hast, bereust du es, und dann ??? Dann gibt es keinen Weg mehr zurück !! Der Wirkstoff verteilt sich sehr schnell im Blutkreislauf...

Tue es nicht... Rede mit einem Arzt darüber.. Evtl. bekommst du Antideppresivum, du brauchst ja keine Therapie machen oder zum Psychiater ...

Versuche etwas aus deinem Aussehen zu machen... Schaue im Internet was dir gefällt und zu dir passen würde/könnte...

Schade das ich nicht weiß woher du kommst, ich würde dir gerne helfen.. Dir helfen dich um zu stylen oder das du jemanden hast zum reden und anvertrauen...

Ich sehe in den Menschen hinein und nicht nur das äußere...

Ich arbeite mit körperlich/geistig Behinderten, Menschen die ich im Sterbeprozess bis in den Tod begleite, mit Menschen die körperlich Entstellt sind (Unfall etc.) im Krankenhaus im OP und finde es sehr schade das die heutige Zeit so oberflächlich geworden ist....

ich bin frisch 18 jahre alt, männlich und bin wirklich eine hässliche person. ich habe seit ich 15 bin starke akne

.... geh zu einem Hautarzt+Psychologen. MfG

mach die schule verdien geld dann kanst du alle die dich ausgelacht haben mal anspucken wenn du mehr geld als sie hast ^^ achja wegen dem aussehen mach dir keine sorgen.^^

Ja - ich habe eine Antwort - hör auf, an so einen Scheiß zu denken - reiß dich mal zusammen und sei froh, dass du lebst - geh mal in ein Kinderhospiz (glaube, das wird so geschrieben) und schau dir mal die Kinder und deren Eltern an - du musst nichtmal mit denen reden!!!

Das Problem hatte unser jetziger Außenminister Guido W. auch. Der hat auch böse unter seiner Akne gelitten. Und.....heute sieht man noch die Narben, klar. Aber er hat trotzdem einen gutaussehenden Mann geheiratet. Du wirst auch eine nette, junge Frau kennenlernen!!!

Ich nehme das Thema ernst und es gibt nur eine einzige Antwort:

Suizid ist kein Ausweg, sondern nur eine feige Flucht. Bist Du ein Feigling?

Und hat nicht nur ein Opfer, sondern sehr viele. Such Dir proffesionelle Hilfe und lass dein Selbstwertgefühl wieder mal aufbauen. Das ist zwar ein langer, steiniger Weg, aber der Tod ist nur Feige.

deine antwort find ich einfach nur blöd bist du ein feigling billige suggestion......sei selbst mal in dieser krise und da ist es nunmal so

0
@account11

Ich habe selbst bis zum Sommer 18 Monate mit Depressionen verbracht, hatte auch so sehr meine Tiefs und weiss daher ganz genau, was ich sage.

Bei Depressionen hilft kein Kopf-in-den-Sand-stecken, sondern nur das Gegenteil. Heb den Arsch und reiss Dich zusammen, such Dir hile. Das hier ist eine und dann wird auch (mit Medikation und Gesprächen) das Leben auch wieder strahlen und schön werden.

Was glaubst Du, wie viele Leute genau in der gleichen Situation wie Du, ich und einige andere hier sitzen, und es dennoch schaffen, ohne Suizid das Leben zu meistern.

Und wie schon gesagt, nimm Dir das bitte zu Herzen. Ich wilL Dir ja nichts böses, nur Du musst auch bereit sein Hilfe anzunehmen. Aber dennoch ist eine Flucht in den Selbstmord keine Rettung. Du bist zwar deine Probleme dann vielleicht los, aber viele andere Menschen werden dann Probleme haben, die sie ohne deine Flucht" nicht hätten.

Also Kopf hoch, Augen gradeaus und dann denke erst einmal an Dich und nicht, was die anderen denken. Die Gedanken der anderen dürfen Dich gar nicht niedermachen. Aber das lässt DU momentan zu. Das ist aber der falsche Weg.

Ich war 2008 und 2011/2012 in Behandlung, und bin es ambulant immer noch. Also vertraue mir. Ich musste auch lernen, erst wieder, trotz Tieren und Frau, das Leben schön zu finden, vor allen Dingen, wenn man dann von einer Erkrankung in die nächste donnert.

Momentan habe ich Kopfschmerzen, soll ins MRT und frage mich, wie ich das ganze terminlich handhaben soll. Aber ich will da durch und werde das auch schaffen. Aber da ist mir meine Hose näher als alles andere. Aber dennoch darf ich das normale Leben nicht aus den Augen verlieren.

0
@crazyrat

ih verstehe was du meinst.........aber ich sag nicht das man ein feigling ist wenn man sich umbringt dazu gehört viel mut klingt blöd ist aber so...........jeder der selbstmordabsichten hat sollte sich einfach mal entspannen motivatierende musik hören......und sich ablenken bis er sich wieder gut fühlt............wer sich umbringt gibt alles auf obwohl er doch noch soviele schöne dinge hätte erleben können darum mein rat lass es bleiben...aber abhalten kann man keinen.das leben geht immer weiter und da gibts schei ßtage und schöne tage und spätestens wenn du mal erste erfahrungen mit sex machst weißt du wie geil das leben sein kann ist zumindest bei mir so

0
@account11

liebe führt in jungen jahren allerdings zu großen schmerzen damit muss man leben

0

Scheiß auf diese Leute, die Dich auslachen und dumm anmachen. Ich merke, aus dir kann was werden. Trainiere weiterhin und lerne für deinen Beruf.

Denke dir ein absolutes Ziel aus und male ein Bild davon, den du dir auf deine Wand hängst - zur motivation.

Für die Akne: Eigenes Urin auf die betroffenen Stellen verteilen und nach 10min abwaschen. Widerlich aber wahr - zu meiner Aknezeit wirkte dies Wunder.

Man lebt nur einmal, schmeiß dein Leben nicht weg.

Natürlich kannst du das mit dem Urin auch probieren, Wenn es binnen 14 Tagen überhaupt keine Wirkung zeigt: zum Hautarzt und ihm schildern, was die Akne für dich bedeutet und es für dich wichtig ist, es schnell wegzubekommen.

0

Was möchtest Du wissen?