Doch neue Rufnummer nehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erst bei Übernahme deiner alten Rufnummer werden die 29,95 Euro berechnet. Wenn der Vorgang schon angestossen wurde, wird der Betrag fällig. Rufe sofort die Hotline deines neuen Anbieters an, ob die Rufnummernmitnahme / Portierung noch zu stoppen ist. Dann brauchst du die Portierungsgebühr an den alten Anbietern nicht bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir zuerst das Wiederrufsrecht des Vertrages anschauen. Wenn du 14 Tage Wiederrufsrecht hast dann trete von dem Vertrag schriftlich zurück (Einschreiben mit Rückschein) und mache danach einen neuen Vertrag. Ansonsten würde ich mal in einen 1&1 Shop gehen und mich beraten lassen. Auf gar keinen Fall die Servicehotline anrufen. Ich habe bereits sehr schlechte Erfahrunegn mit Hotlines gemacht und falsche Auskünfte von Mitarbeitern bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell ist das möglich. Aber die Portierung ist auf beiden Seiten schon hinterlegt. Das kann IMHO nur schief gehen ... besonders bei No-Frills-Anbietern wie 1&1.

Du kannst deine bisherige Nummer übrigens auch auf die temporäre Nummer umleiten, bus die Portierung vollzogen ist oder Du portierst die Nummer schon vorab raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir der Service (Support) von 1&1 sicher sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?