DJ-Gewerbeschein! Was muss man beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Ein Gewerbe wird beim Gewerbe oder Ordnungsamt deiner Gemeinde angemeldet. Die Bestätigung, die du dafür bekommst (oft eine abgestempelte Durchschrift) nennt man umgangssprachlich "Gewerbeschein".
  2. Das Gewerbeamt interessiert sich überhaupt nicht dafür, ob du Gewinne oder Verluste machst. Die informieren aber das Finanzamt, dass dir dann Unterlagen zur steuerlichen Erfassung zusendet. Da wird auch nach deinen voraussichtlichen erträgen gefragt. Am Ende des Jahres musst du eine Einkommensteuererklärung abgeben und darlegen, was du verdient hast.
  3. Steuerberater wäre sinnvoll, um keine teuren Fehler zu machen.
  4. Ein Minderjähriger kann nur mit Zustimmung des Vormundschaftgerichtes ein Gewerbe anmelden, weil er ja sonst gar nicht voll geschäftsfähig ist. Er könnte ja gar keine wirksamen Verträge mit Kunden machen. Da hilft auch kein OK der Eltern....
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Schein bekommst Du bei der Stadt. Du hast Einnahmen, aber auch Ausgaben. Und ob Du was versteuern muss, hängt von dem ab, was Du verdienst. Steuern werden ggf. an das Finanzamt bezahlt. Wenn man unter einer bestimmten Grenze liegt, wird man befreit. Unter 18 Jahren brauchst Du einen Erziehungsberechtigten, der den Gewerbeschein unterschreibt. Was Du verdienst weiß eigentlich nur der Veranstalter und Du. Wenn der aber z.B. seine Ausgabe an Dich beim Finanzamt angibt, dann kannst Du sie schlecht verschweigen. Denn dann wäre es Steuerhinterziehung und das ist strafbar. Ein Steuerberater kann Dir helfen, steht im Telefonbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tobi9490
05.10.2011, 17:16

Vielen Dank! Aber wenn ich ins Rathaus gehe, wie frage ich die Zuständigen nach einem Gewerbeschein? Und informieren die mich dann darüber, was ich als nächstes tun muss?

0

Was möchtest Du wissen?