Dixie Hupe ins Auto einbauen - Ist das in Deutschland erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage beantwortet die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)


B. Fahrzeuge

III. Bau- und Betriebsvorschriften

§ 55 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Einrichtungen für Schallzeichen

(1) Kraftfahrzeuge müssen mindestens eine Einrichtung für Schallzeichen haben, deren Klang gefährdete Verkehrsteilnehmer auf das Herannahen eines Kraftfahrzeugs aufmerksam macht, ohne sie zu erschrecken und andere mehr als unvermeidbar zu belästigen. -

Ist mehr als eine Einrichtung für Schallzeichen angebracht, so muss sichergestellt sein, dass jeweils nur eine Einrichtung betätigt werden kann. Die Umschaltung auf die eine oder andere Einrichtung darf die Abgabe einer Folge von Klängen verschiedener Grundfrequenzen nicht ermöglichen.

(2) Als Einrichtungen für Schallzeichen dürfen Hupen und Hörner angebracht sein,

die einen Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen (auch harmonischen Akkord) erzeugen,

der frei von Nebengeräuschen ist. Die Lautstärke darf in 7 m Entfernung von dem Anbringungsort der Schallquelle am Fahrzeug und in einem Höhenbereich von 500 mm bis 1 500 mm über der Fahrbahn an keiner Stelle 105 dB(A) übersteigen. Die Messungen sind auf einem freien Platz mit möglichst glatter Oberfläche bei Windstille durchzuführen; Hindernisse (Bäume, Sträucher u. a.), die durch Widerhall oder Dämpfung stören können, müssen von der Schallquelle mindestens doppelt so weit entfernt sein wie der Schallempfänger.


Der Einbau einer Fanfaren-Hupe kann also unter Umständen die Betriebserlaubnis des Autos zum Erlöschen bringen, wenn der Umbau während einer Kontrolle auffallen sollte. Vor dem Einbau einer Signalhupe sollte man sich unbedingt fachkundigen Rat holen – beispielsweise in einer Werkstatt oder direkt bei einer TÜV-Stelle.

die Dixie Hupe ist aber in jedem Fall unzulässig ..

Da ist die Frage wie man § 55 Abs. 2 StVZO nun richtig definiert...

"Als Einrichtungen für Schallzeichen dürfen Hupen und Hörner angebracht sein, die einen Klang mit gleichbleibenden Grundfrequenzen (auch harmonischen Akkord) erzeugen, der frei von Nebengeräuschen ist."

Das heißt ja, das eine Fanfare, auch wenn diese deaktiviert ist nicht erlaubt ist. Weil diese ja trotzdem "angebracht" ist...

Also nicht so wie bei einer Unterbodenbeleuchtung. Die im Stand ja erlaubt wäre...

MichaelMCM 30.08.2014, 23:27

also ist die schon verboten, wenn sie überhaupt drin ist? und das nur weil sie mehrere töne erzeugt?

0
Sebbel2 30.08.2014, 23:29
@MichaelMCM

Wenn man den obigen Satz so interpretiert, dann ja...

Wirklich helfen könnte hier aber wohl nur der TÜV oder ein Anwalt für Verkehrsrecht.

0

Was möchtest Du wissen?