Disziplin im essen angewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau Dir an, in welchen Situationen Du Süßkram ist: ist es Frustessen? Trostessen? Langeweile? Das ist das eine - und das ersetzt Du dann entweder durch Treffen und Gespräche mit Freunden, mit Sport oder zumindest , indem Du Möhrchen futterst statt Chips ;)

Das andere ist, dass Zucker den Blutzuckerspiegel sehr schnell hoch treibt, aber eben auch ganz schnell absacken lässt und Du dadurch schneller wieder Hunger bekommst. Oder nicht aufhören kannst. Dagegen hilft nur eins: Zuckerentzug.

Setz Dir einen Zeitraum, ich sag mal zwei Wochen, wo Du absolut knallhart auf Süßes verzichtest. Sag Dir immer wieder, dass Du dann ja wieder darfst. Aber nach zwei Wochen ist die Lust auf Süßes vergangen und Du findest leichter wieder in Deinen Rhythmus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nyya123
09.10.2016, 20:36

Vielen Dank für deine super Antwort :-)

0

Überlege mal, was sich seit deinen Fressanfällen in deinem Leben geändert hat. Hast du Stress mit deiner Familie, Liebeskummer oder wirst du in der Schule gemobbt? Fällt dir der Schulstoff schwer und bist du in einigen Fächern eine Note runter gerutscht?

Das alles können durchaus Gründe für dein Frustessen sein, denn nichts anderes ist das bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist alles Kopfsache. Manchmal hat man so Phasen wo man einfach schwach ist und Zuflucht bei den Süßigkeiten und so sucht. Leg dir vielleicht ein gewisses Pensum an Süßigkeiten an, welche du essen kannst pro Tag und versuche es, dies nach und nach zu minimieren.

Gruß
-N

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh ins Freibad und in die Sauna. Dann siehst du schöne Körper und dir gefällt dein eigener Körper nicht mehr. Das spornt mich immer an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?