Distraneurin mit alkoho. Verstärkte wirkung?

2 Antworten

Distra und Alk zusammen kann sogar tödlich ausgehen. Und verantwortungsbewußte Ärzte geben heute eigentlich kein Distra einem Patienten mit nach Hause zum Gebrauch. Bzw. es wird auch nicht mehr verschrieben.Habe dieses Thema mit mehreren Ärzten durch und alle sagten das gleiche.

Hallo tezis,

ich stimme YK1972 zu. Ein verantwortungsvoller Arzt wird einem Patienten dieses Mittel niemals mit nach Hause geben. Es darf auf keinen Fall zusammen mit Alkohol eingenommen werden. Die Wechselwirkung von beiden kann sonst tatsächlich zum Tode führen.

Liebe Grüße

Bruno der freundliche Apotheker.

Wie wird man nicht so schnell total betrunken bzw. wie wirkt Alkohol nicht so schnell?

Hi, also, ich trinke sehr selten bzw. eigentlich fast nie Alkohol, würde aber demnächst mal ne kleine Ausnahme machen weil ich auf ne Party gehen will und nicht ständig sagen möchte "nee, danke, ich trinke keinen Alk." Darüber ließe sich jetzt auch diskutieren, aber lassen wir das einfach so stehen.

Ich will etwas trinken, shots oder nen Cocktail oder was auch immer, möchte aber nicht aufgrund meiner "Untrainiertheit" gleich beim ersten Glas oder bei der ersten Flasche Bier total besoffen sein. Daher meine Frage: Lässt sich die Wirkung des Alkohols durch irgendetwas bremsen/aufhalten? Habe von fettigem Essen gelesen, was denn dann genau? Und wie kurz vorher? Am besten direkt davor oder schon den ganzen Tag über oder eher ne Stunde davor? Gibt es auch irgendwas, wodurch man WÄHREND der Party die Wirkung abschwächen kann?

Ich will mich nicht total zusaufen, keine Sorge, aber wie gesagt - da ich fast nie Alk trinke, möchte ich nicht gleich beim ersten Schluck sturzbesoffen sein (ist übertrieben, aber ihr wisst was ich meine^^)

...zur Frage

An den Alkoholgeschmack gewöhnen

Hi, ich bin jetzt 19 und hab noch nicht so oft Alkohol getrunken, nurmal halt zu ein paar wenigen Anlässen, die ja nicht so häufig vorhanden sind g Der Geschmack von alk. Getränken sagt mir nicht ganz so zu, der Geschmack an sich ist ok, aber der Nachgeschmack halt nicht so lecker. Allerdings schmeckts jetzt auch nicht total eklig, ich trinks ja aber auch zur Aufmunterung und nicht in großen Mengen aus Genuss oder so. Im Bekanntenkreis sagt man mir auch, dass eigentlich keiner den Geschmack von alk. Getränken am Anfang mag und das mit der Zeit kommt.Es wäre natürlich etwas besser, wenns auf ner Feier auch schmecken würde. Ich frag mich: Wie kann man sich am besten an diesen etwas unapetitlichen Nachgeschmack "gewöhnen"? Versteht mich nicht falsch, ich will mich nicht besaufen und ich meine "gewöhnen" auch nicht im Sinne von Gewohnheits-Sucht. Ich weiß auch, dass es ungesund usw ist, aber lasst das mal meine Sache sein :) Also ich hab mal irgendwo gelesen, etwa: Wenn man Alkohol die ersten Male trinkt, soll der Geschmack wie eine Art "Abschreckung" vom Gift abhalten, aber wenn man es öfter schon getrunken hat und der Körper sich drauf einstellt, neutralisiert sich das.

Aber könnte man dann nicht einfach öfter mal ein Mix-Bier (Green Lemon oder ähnliches; diese, die nach Sprite schmecken und nicht nach Alk) trinken und so geht der Geschmack irgendwann weg? Thx schonmal

...zur Frage

Ist seltenes kiffen bei Jugendlichen schädlich?

Hi, ich bin 15, männlich und hab vor etwa 8 Monaten das erste mal "gekifft". Nicht aus Gruppenzwang oder Ähnlichem, mich hat einfach die Wirkung interessiert. Bis heute hab' ich 3 oder 4 mal Mengen von 0.2g geraucht, da mich das Zeug einfach entspannt^^. Schulisch sieht's dennoch im Moment nicht schlecht bei mir aus...Ich weiß, dass Cannabis bei Jugendlichen zu einer Fehlentwicklung des Gehirns führen kann. Ich weiß allerdings auch, dass Alkohol schädlich sein kann (Beispielsweise das Abtöten von Gehirnzellen). Jetzt lautet meine Frage: Wenn ein Bier bei einem Jugendlichen keinen Schaden anrichtet, sind dann ein oder zwei kleine Joints im Jahr auch nicht großartig schädlich, oder können die direkt zu einer totalen Umstrukturierung in meinem Gehirn währrend meiner Pubertät führen?

Gruß

...zur Frage

Cannabis Koffein Wechselwirkungen?

Was passiert, wenn man Cannabis (Indica) und größere Mengen Koffein (wie zB Tabletten) gleichzeitig konsumiert //ich habe bewusst Cannabis geschrieben - nicht THC allein!// ?

Zu den Effekten von Cannabis Indica Sorten gehören ja abgesehen des physischen Effekts auch eine verlangsamte Reaktionszeit - ein genaues Gegenteil von der Wirkung von Koffein. => Wirken die Stoffe hier gegeneinander?

Andererseits erhöhen beide Substanzen die Herzfrequenz, Cannabis alleine kann bereits zu phasenweisem Herzrasen führen. => Verstärken sich die Stoffe hier gegenseitig / können sie zusammen sogar gefährlich sein, wo sie einzeln noch 'verkraftbar' waren?

Ich habe nicht vor, einen solchen Mischkonsum zu betreiben, trotzdem freue ich mich über begründete Vermutungen oder sogar Erfahrungsberichte :-)

...zur Frage

Könnte jetzt ich schwanger sein?

Meine Blutung kommt nicht und ich habe Angst dass ich schwanger sein könnte. Ich schlafe nämlich ziemlich oft mit meinem Freund wir verhüten nur mit Pille. Das Problem ich habe an Silvester halt bisschen alk getrunken aber echt nicht viel nur 1 Bier und 3 schlücke Hugo höchstens. Danach habe ich mit meinem Freund noch geschlafen obwohl ich halt wusste dass die Pille durch Alkohol ihre Wirkung verlieren kann. Wir haben zusätzlich nicht verhütet. Und jetzt kriege ich meine Tage nicht war etwa so wenig Alkohol schon in der Lage meine Pille unfähig zu machen? :o Allerdings hatte ich das vor 2monaten schonmal dass ich meine Blutung einfach nicht bekam war dann auch beim frauenarzt, die haben dann einen Schwangerschaftstest gemacht der natürlich negativ ausfiel. Ich habe auch von Bekannten gehört, dass es auch an meiner Pille liegen könnte, dass meine Blutung ausbleibt. Zur Info ich nehme die Pille Dienovel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?