Dissoziative zuständee?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann man aufgrund der Beschreibung nicht beurteilen.

Du solltest das von einem Arzt besser noch Psychotherapeuten diagnostizieren lassen.

Oft kommt das aber auch einfach so in der Pubertät vor bzw im normalen Leben.

Wichtig ist ausreichend und regelmäßig essen, trinken, schlafen, bewegen, keine Drogen&Alk, wenig Bildschirme und viel raus in die Natur, alle Sinne benutzen. Und ganz wichtig: Keine Panik und keinen Stress. Das macht alles nur noch schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh das solltest du abklären lassen. Im ersten Anschein kann man deine Symptome damit verbinden aber eine Selbstdiagnose hilft dir nicht wirklich. Du drehst dich nur noch im Kreis, bist dann festgefahren und hast Lebensjahre verschwendet. Verstehst du? Es gibt wirklich viele mentale Krankheiten die darauf zutreffend sind, daher muss man sich deine Seele mal etwas genau anschauen um ausschließen zu können :) Trau dich ruhig, die Krankenkasse zahlt das auch. 

Ansonsten um dir erstmal selbst zu helfen könntest du dir eine Art Ablauf schreiben. Du machst morgens erstmal die Dinge die dich beschäftigen. Also im Bad fertig machen, Frühstücken und dann 10 Minuten Meditieren. Setz dich auf denn Boden und kehre in dich hinein. Genieße die Stille. Lasse deine Gedanken fallen. Abends im Bett nimmst du dir erneut einige Minuten im in dich zu kehren und über den Tag nach zu denken. So das du ganz gedankenlos in den schlaf gehst und gedankenlos aufwachst. 

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?