Dissoziation von Schwefelwasserstoff?

2 Antworten

Für die schwache Säure H2S gilt:

C(H2S)=c0(H2S) d.h. daß die Lösung praktisch immer noch 0,1 molar an H2S ist, also
c(H+)=c(HS-)=Wurzel(KS1*C0) oder pH=0,5(pKs-logc0)
gibt 10^-4 mol/l!

Zweiter Schritt:
HS-  ----    H+   +  S--
c(H+)*c(S--)/c(HS-)=Ks2 oder
c(S--)=Ks2*(c(HS-)/c(H+)

Da c(HS)=c(H), denn im ersten Schritt entstand gleich viel H+ und HS- kürzt sich das raus bleibt c(S--)=Ks2

Entsteht nicht im zweiten Schritt gleich viele Mengen H+ und S2-

0

Wie kann man sich die Potenzierung einer Zahl mit einem Exponenten kleiner als 1 bildlich vorstellen

Wenn man den Wert der Grundzahl 10 mit der Hochzahl 2 berechnet, so rechnet man 10 mal 10, was leicht vorstellbar ist; Potenzen mit größeren Basen oder Exponenten lassen sich -theoretisch- ebenfalls anschaulich darstellen (-z.B. 456 hoch 4 = 456 mal 456 mal 456 mal 456). Wie aber kann man die Potenzierung einer Zahl mit einem Exponenten, der kleiner als 1 ist, gedanklich nachvollziehen? Die Potenz 10 hoch 0,5 hat den Wert von 3,162 ( denn 3,162 mal 3,162 = 10). Wenn die Potenzschreibweise bedeutet: Multipliziere die Zahl 1 mit der Grundzahl so oft, wie die Hochzahl angibt, so würde ich rechnen: 1 mal 10 mal 0,5: das aber ergibt 5, nicht 3,162. Wie also muss man sich die Potenzierung der Zahl zehn mit 0,5 richtig vorstellen?

...zur Frage

pH-Wert Perchlorsäure berechnen?

Hey

und zwar habe ich ein kleines Problem. Ich soll den pH-Wert der Perchlorsäure HClO4 berechnen. Ich weiß das HClO4 eine sehr starke Säure ist (pks ungefähr -9) [Supersäure etc.] und somit in Wasser vollständig dissoziiert vorliegt

Reaktion wäre demnach ja:

HClO4 + H2O <=> H3O^+ + ClO4^-

demnach könnte man ja sagen, dass [H3O^+] = [ClO4^-] ist und man den pH-Wert aus dem negativen dekadischen Logarithmus berechnen kann.

Ich habe eine 10^-8 molare HClO4 und demnach wäre der pH-Wert ja 8 => aber das ist doch im basischen pH Bereich

Was ist hier falsch?

Also HClO4 ist eine sehr starke Säure [pks ungefähr -9] und desto schwächer ist ja auch die korrespondierende Base ClO4^- [pkb ungefähr 23]

also wie komme ich zu einem vernünftigen Ergebnis mit einer Angabe von 10^-8 mol/l an HClO4??

...zur Frage

pH-Wert schwache Säure?

Für die hypochlorige Säure HOCl findet man einen KS-Wert von 3,0×10–8. Berechnen Sie den pH-Wert für eine NaOCl-Lösung der Konzentration c = 0,10 mol/L.

Ich habe einfach mit der Formel

pH = 0,5*(pKs-lg(c_HA))

gerechnet, würde aber auf ein Ergebnis von 4,26 kommen und die Lösung ist aber 10,26 O.O

...zur Frage

Wie viel g NaCl in 20 g H2O lösen, um 10%ige Lösung zu erhalten/ Bitte korrigieren?

Hallo :) Also ich habe das so gerechnet: 10 g sind ja in 100 ml enthalten, wie viel dann in 20 ml (denn 20 ml entsprechen ja 20 g oder??). Mithilfe des Dreisatzes kam bei mir dann 0,5 g raus. Stimmt das ?

Danke im Voraus für Antworten!

...zur Frage

10 Euro schein mehr wert?

Hey habe mal gehört das 10€ bzw. alle anderen Geld scheine nicht unbedingt den wert haben müssen aufgrund der seriennummer am Geldschein woher weiss man das z.b. ein 20€ schein vielleicht 5000€ wert ist ?

...zur Frage

Wie berechnet man Protonenkonzentration ohne gegebenen pH Wert?

Aufgabe: Ein Liter einer Lösung enthält 0,08mol Essigsäure und 0,10 mol Natriumacetat. Wie groß ist die Protonenkonzentration dieser Lösung? Wie groß wäre diese im Falle einer Liters einer Lösung von entsprechenden Mengen Salzsäure und Kaliumchlorid? Ks Essigsäure: 1,8 x 10^-5

Also klar kann ich dadurch den pKs Wert berechnen und dadurch den pKb wert, aber wie mache ich weiter?

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?