Dissoziale PErsönlichkeitsstörung aberkennen lassen?

4 Antworten

Damit es "aberkannt" wird muss er zu einem Psychiater oder zu einem Psychologen, ein Gutachten machen lassen und sich eben gut geben, dass es positiv Rüber kommt, damit es weg geht.

Ich habe die Sache auch lange hinter mir, ich hatte ja schon 1000 Gutachten, Psychiatrien, Richter, Wohngruppen und als ich sjeder Zuhause war musste ich zusätzlich noch zum Arbeitsamt, wie die es einschätzen (ich war da schon komplett krank geschrieben), ja es kam raus, dass so alles ganz gut wäre, ich aber arbeitsunfähig bin, weil ich erst mal meine Psyche auf die reihe bekommen soll, das war vor einem dreiviertel Jahr!! Kann also sein, dass sein Kumpel sa auch hin muss, den "Allgemeintest" machen muss, mit einer Psychologin und einem Arzt sprechen, dass das Gutachten entweder doppelt ist -Psychologin/Psychiater und Arzt und Psychologin beim AA- oder nur eins von beidem. Drum herum wird er nicht kommen, wenn er es "weg" haben will!

Seine Persönlichkeitsstörung:

    Die dissoziale Persönlichkeitsstörung, auch antisoziale
    Persönlichkeitsstörung, ist gekennzeichnet durch eine Missachtung
    sozialer Normen und mangelndes Einfühlungsvermögen in die Gefühle
    anderer. Zwischen dem Verhalten und den herrschenden sozialen Normen
    besteht eine erhebliche Diskrepanz.

    kann man von einem Facharzt überprüfen lassen und ihn erneut diagnostizieren. Das sollte er am Besten mal tun damit festgestellt werden kann ob er als geheilt bezeichnet werden kann.

Damit dieser Behinderungsgrad wieder aus den Akten gelöscht wird, muss er zu einem Psychiater und sich ein psychiatrisches Gutachten ausstellen lassen, dass er inzwischen wieder gesund ist.

seelische Körperverletzung?

Hallo ihr lieben,

ich wollte mal wissen ob folgendes unter seelische Körperverletzung fällt bzw. ob ich irgendwie rechtlich dagegen vorgehen kann.

Folgendes:

Ich habe seit ca 2 1/2 Jahren eine chronische Schizoaffektive Psychose, die weder mit Medikamente noch Therapie erfolgreich behandelt werden konnte. Ich war zu Zeit der Erkrankung mit meine Ex-Freund zusammen. Er war unteranderem ein großer Auslöser. Ich habe anfangs mehrere Nervenzusammenbrüche erlitten, weil er mich für lange Zeit betrogen hatte. Als ich Schluss machte, hatte er mir gedroht gewisse Bilder von mir zu veröffentlichen, mein Leben zur Hölle zu machen und er meinte, er wird alles dafür tun, dass ich keinen Freund mehr bekomme. Er hat eine Zeit lang mich von anderen beobachten lassen. Hat es geschafft, dass meine damaligen Freundinnen mich im Stich lassen und auch nur schlechtes von mir reden. Immer noch seit dem kann es niemand von denen lassen, schlechtes über mich zu erzählen, auch Leuten die ich nicht kenne, was gar nicht stimmt, obwohl ich mit allen seit langem kein Kontakt mehr habe. Es ist soweit gekommen, dass mein Ex-Freund meinen Kollegen erzählt hat, ich wäre eine Sch* und wäre ihm fremd gegangen, obwohl er diese nicht kannte bzw. kennt. Einmal hat er mich so fertig gemacht über Email, dass ich einfach nicht mehr reden konnte für 2 Wochen und deswegen auch zur Behandlung wieder in die Psychiatrie musste. Ich habe insgesamt 7 Monate in der Psychiatrie verbracht. Musste meine Ausbildung und Schule abbrechen. Und habe auch einen großen Schaden, seitdem das mit meinem Ex und den Freundinnen von mir passiert ist. Mir wurde oft geraten, von Familie, Freunden und meinem Therapeut eine Anzeige zu erstatten, doch habe ich mich nicht wirklich getraut. Da aber die Leuten nicht aufhören mein Ruf zu schädigen und nur Schwachsinn über mich verbreiten, ziehe ich es in Erwägung zur Polizei zu gehen.

Bringt das was? Kann ich das überhaupt "Rückwirkend" Anzeigen? Könnte eine Anzeige was verändern ? Bräuchte ich ein psychologisches Gutachten oder so ? Brauch ich Beweise oder reichen sozusagen Zeugen ?

Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten. Wäre lieb wenn mir jemand helfen könnte und tut mir Leid für den langen vlt. auch verwirrenden Text.

...zur Frage

Emotional instabile persönlichkeitsstörung:impulsiv-typus -welche symptome?

Welche symptome hat eine emotional instabile persönlichkeitsstörung(impulsiv-typus) und wie verläuft die krankheit?was sinf besondere merkmale und was für tgerapiemöglichkeiten gibt es(psychotgerapie,medikamente usw)?was sind ursachen für die krankheit?

...zur Frage

Ab wann ist Idealisierung Teil einer Störung?

Idealsierung kann ja ein symptom einer persönlichkeitsstörung(narzissmus,borderline usw) oder anderer störungenn sein. Aber "normale" menschen idealsieren ja auch. Zum beispiel man findet jmd toll und die person nimmt drogen dann sagt man ja 'ach heutzutage nimmt doch drogen und das ist in dem alter doch normal' obwohl man weiß dass drogen nicht gut sind. Also ab wann ist idealisierung ein symptom einer krankheit bzw 'krankhaft' und ab wann ist es noch 'normal'? Wo ist da der unterschied?

...zur Frage

Warum sind viele borderliner angespannt?

Also viele(nicht alle) borderliner haben ja eine starke anspannung und kleinigkeiten steigern die anspannung was zb ja auch zum selbstverletzten verhalten führt.aber warum sind sie meistens so angespannt? Hat es was mit der kindheit zu tun? Ich mach nochmal ein beispiel: borderlinerin und ihr freund haben sich gestritten.daraufhin verletzt sich die borderlinerin selbst.wird in solchen fällen selbst verletzt wegen druckabbau oder eher wegen schuldgefühle(also dann selbstbestrafung). Noch eine frage: kennt ihr gute seiten über borderline wo auch hintergründe gründlich und detailliert beschrieben wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?