Dispozinsen müssen noch abgebucht werden, möchte trotzdem kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Girokonto kann jederzeit gekündigt werden - und die Bank sollte auch in der Lage sein, innerhalb kurzer Zeit einen Kontoabschluss zu erstellen, also bis dahin angefallene Zinsen und Kontoführungs- und sonstige Entgelte zu berechnen.

Die sind dann allerdings fällig - entweder gestattet Deine neue Bank Dir, diese per Lastschrift einziehen zu lassen (was dann den start in die neue Kontoverbindung mit einem Sollsaldo bedeutet), oder Du zahlst rechtzeitig etwas mehr als den voraussichtlichen Betrag des Abschlusses ein, damit die alte Bank der neuen das "Wechselgeld" überweisen kann.

Es ist so: Deine Bank berechnet Dir bis zu dem Tag der Kündigung die Zinsen und zieht den Betrag von Deinem Guthaben ab. Wenn dann noch etwas überbleibt, überweisen Sie es auf Dein neues Konto. Falls Du zu wenig Geld auf dem Konto hast, um damit die Zinsen zu begleichen, zieht die Bank das Geld von Deinem neuen Konto ab (Sepa-Lastschriftmandat). Für all das unterschreibst Du natürlich.

Schicke eine schriftliche Kündigung an die Bank und schreibe deine neue Bankverbindung mit. Die werden dir das restliche Guthaben (nach Abzug der Zinsen) auf das neue Konto überweisen.

die Dispozinsen werden meist quartalsmäßig berechnet. Wenn du es auflöst werden die sofort fällig , gehe zur Bank die machen das.

Das Problem ist, dass es eine onlibebank ist..

0

wie soll das funktionieren, du willst das Geld bei der Bank belassen, wo du das Konto kündigen willst? Sollen die es in einem Karton mit deinem Namen dran unterm Bankschalter für dich aufbewahren?

Es handelt sich um 5 Euro. Die brauche ich nicht extra überwiesen zu bekommen 

0
@lamberti90

irgendwohin muß das Geld aber hin - die Bank darf es nicht behalten und so lange noch 1 Cent auf dem Konto ist, kann das Konto nicht geschlossen werden.

0

Was möchtest Du wissen?