Dispokredit. Regelmäßiges Einkommen aber Bank lehnt ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie verdienst du denn die 400 EUR im Monat? 

Für die Berechnung der Höhe eines Dispo-Kredits zählt nur Einkommen durch Arbeit. Bezüge wie Kindergeld, Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe zählen bei Banken nicht als Einkommen.

Ist deine Arbeitskollegin bei genau der gleichen Bank? Banken entscheiden in Einzelfällen auch oft nach eigenem Ermessen. Ebenso spielt die gewünschte Dispo-Höhe eine große Rolle (Standard sind maximal das dreifache Einkommen, also in deinem Fall 1200 Euro).

Beispiel: Sparkasse Berlin und Sparkasse Hamburg sind zwar beides Sparkassen, aber trotzdem unterschiedliche Banken.

Ich arbeite als Aushilfe. Ja das dachte ich mir. Ich danke dir für deine Antwort ich werde die Bank wechseln und ich wollte nur 1000€ Dispo haben. 

0

Hi! Gerade Volks- und Raiffeisenbanken sind eigenständige Institute was zur Folge hat, dass die Bank Deiner Kollegin wahracheinlich andere Massstäbe bei der Kreditvergabe anlegt als Deine Bank. Ob Dir ein Bankwechsel was bringt musst Du dann bei der zukünftigen Bank klären. Gruss

Ich danke dir!

0

Kommt immer auf den Banktypen an

Also denkst du das bringt etwas wenn ich die Bank wechsle ?

0
@Biebz

50/50, kann was bringen, MUSS aber nicht

0

Was möchtest Du wissen?