Dispokredit gekündigt - Hilfe?

10 Antworten

Die einzig sichere Möglichkeit wäre die Überweisung des Gehalts auf ein anderes Konto - falls das der Arbeitgeber noch kurzfristig realisieren kann.

Und dann? Wird das Konto bankseitig gekündigt, der Fall an die REchtsabteilung abgegeben und das Geld eingetrieben. Glaube mir, das ist keine Lösung. Da ziehen die Kunden den Kürzeren, wenn die Banken erst mal anfangen, das Geld einzutreiben. Das geht übers Mahnverfahren bis hin, wenns doof läuft, zur Vermögensauskunft! Da würde ich die Finger von lassen, wenn ich keine negativen Schufaeinträge etc bekommen möchte

0
@Bogenschuetzin

Laut früheren Fragen hat die Fragerin schon eine Insolvenz laufen - kann also nicht viel schlimmer werden. Sie braucht ein P-Konto.

0

Auch die Kontoeröffnung bei einer anderen Bank dürfte schon mehr als problematisch werden. Die Kündigung wurde natürlich zeitgleich der Schufa übermittelt.

0

Das wird ja einen Grund haben, dass die den Dispo gekündigt haben, was stand denn in dem Schreiben? Die Banken kündigen ja nicht aus Jux und tollerei den Kreditrahmen.

Na dann husch husch ab zu deinem Bankberater und mit dem Reden. Eventuell kannst du über das, was du jetzt im Dispo bist, einen "normalen" Kredit aufnehmen.....

Was möchtest Du wissen?