Dispokredit erhöhen. Wie viel ist möglich?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn du nicht gebraucht kaufen willst oder kannst, schau mal bei Otto oder anderen Versendern. Mach das auf 12 Monate.

Wenn du nicht gerade ein Luxusmodell nimmst, tun die Raten nicht sehr weh. Es gibt auch fast immer sehr günstige Auslaufmodelle, die sind genau so gut oder schlecht wie das neue Modell.

Natürlich kannst du auch vorzeitig zurückzahlen und somit Zinsen sparen. Es gab auch schon zinslose Zeiten dort. Vielleicht hast du gerade Glück.

Dispoerhöhung ist gefährlich, weil dann meist doch nicht zurück gezahlt wird und er hängen bleibt.

Wenn du von deienm Gehalt auch noch Miete zahlen musst, wird es mit der Dispo-Erhöhung kaum etwas werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit Deinem Bankberater. €1000.- sollten bei Deinem Einkommen auch drin sein. Ansonsten: Waschmaschinen gibt es gebraucht oft billig bis umsonst. Meine aktuelle Waschmaschine habe ich über Kurz und Fündig gratis bekommen (Die Leute sind umgezogen, hatten da eine komplette Einbauküche und wohin mit der alten Waschmaschine?). Gegen Abholung. Sie tut seit 10 Jahren ohne Murren ihren Dienst (Marke Privileg).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur einen, der dir die Frage sicher beantworten kann: Deine Bank!

Bei guter Bonität ist als Dispo in der Regel das Dreifache des Nettoeinkommens möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, würde sie vermutlich zum Glück nicht. Es würde dich nur noch weiter in die Schulden treiben. Du solltest bei Freunden waschen, oder in den Waschsalon gehen. Da du vermutlich ALG II beziehst, kannst du versuchen beim Jobcenter ein Darlehen für eine neue Waschmaschine zu bekommen. Und langfristig solltest du daraufhinarbeiten, den Dispo kündigen zu können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WienerHotDog
17.07.2016, 19:44

Ich bin angestellte ;/

0

Warum kaufst du dir nicht eine gebrauchte Maschine und fängst endlich mal an, dir gut solche Fälle ein finanzielles Polster anzulegen? Das ist weit sinnvoller als Geld auszugeben, welches du nicht hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst versuchen einen Kredit über tausend € zu bekommen, die du mit einem kleinen Betrag abträgst. Ein Überziehungskredit ist ohnehin viel zu teuer. Meistens wird er zwischen 12 % - 15 % berechnet. Ein normaler Kredit ist da wesentlich billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Faustregel ist maximal das dreifache Monatsgehalt. Von dem her würde ich morgen einfach mal anrufen um so schnell wie möglich einen kurzen Termin beim Berater zu vereinbaren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten mit der Bank reden. Die Chancen ein höheres Dispo zu bekommen, sind m.E. leider nicht so hoch. Versuchen kannst du ja trotzdem. Eventuell das Geld bei den Eltern leihen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst Du mit Deiner Bank klären.

Je nachdem, wie die Bank Deine Bonität einstuft, wirst Du einen höheren oder tieferen Dispo bekommen.

Vielleicht solltest Du beim Händler nach einer Ratenzahlung fragen.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, dass werden die nicht machen. Dein Einkommen ist zu gering. Da kann noch nicht einmal etwas gepfändet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das würde die Bank derzeit sicher nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Dispokredit wird nur erhöht, wenn sich das Einkommen  erhöht hat  und regelmäßig eingeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?