Dispokredit bei Auslandsaufenthalt gerechtfertigt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Dispokredit ist normalerweise an einem regulären Einkommen orientiert. Wenn das wegfällt, kann er auch kurzfristig aufgehoben werden. Die Bank wird sich nicht darauf beschränken, die Zinsen zu buchen.

Das solltest du also (im eigenen Interesse) VOR DER REISE mit der Bank besprechen.

Wird ein Dispo-Kredit gewährt, so orientiert sich dieser an den regelmäßigen Einzahlungen auf das Konto.

Sollten also vorübergehend keine regelmäßigen Einzahlungen erfolgen, könnte die Bank den Dispo herabsetzen - wenn wieder regelmäßige Einzahlungen erfolgen wieder "anpassen" (anheben)... Die Höhe des Dispos liegt im "Ermessen" der Bank... und ist auch in den AGB's beschrieben

Solange du deinen Dispo nicht überziehst, ist es der Bank herzlich egal, wo du dich aufhältst. Aber schau in deine Unterlagen: Manche Konten sind an einen bestimmten Geldeingang pro Monat gebunden.

Hallo,

naja du bekommst nur einen Dispo wenn du ein regelmässiges Einkommen hast. Ich persönlich würde keine Reise auf Pump finanzieren. Zumal die Dispozinsen sehr hoch sind.

eine andere Möglichkeit wäre Work&Travel

Was möchtest Du wissen?