Dispo Kredit nur mit Rentenversicherungsabschluss?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fakt ist, dass der Abschluss eines Rentenvertrages in Kombination mit der Einräumung eines Dispos ungesetzlich ist und als Koppelgeschäft bezeichnet wird. Wenn du die Beiträge für eine Riesterrente einfach nicht mehr bazahlst, kann die Bank auch nichts machen. Der Vertrag wird irgendwann einseitig gekündigt und passieren kann dir hierbei nichts. Die Rückzahlung eines Dispos wird eh verlangt und Riester ist totaler Blödsinn. Jeder, der hier der Meinung ist, dass Riester doch so eine tolle Geschichte ist, der sollte sich mal wirklich damit beschäftigen. In ca. 20 Jahren werden alle, die einen solchen Vertrag als "Altersvorsorge" gemacht haben ganz schön blöd schauen. Wer geglaubt hat, dass der Staat wirklich etwas zu verschenken hat, lebt in einer Traumwelt.

Das Koppelgeschäft war eindeutig unzulässig. Auf der anderen Seite hast Du vermutlich mit dem Riestervertrag keinen Fehler gemacht.

Dem ersten Teil stimme ich zu - dem zweiten nicht unbedingt.

Der angebotene Riestervertrag muß ja nicht gerade der beste für die persönliche Situation sein. Es gibt da ja durchaus unterschiedliche Angebote, die man ja eigentlich auch mal vergleichen möchte. Und nicht für jeden macht so ein Vertrag Sinn.

0
@anjanni

Das ist schon richtig, aber für AN ist die Förderung ziemlich gut. Allein die 154,- Euro sind schon mal 7,5 % geschenktes Geld, wenn man den Höchstbeitrag zahlen muss. Für die anderen ist es noch günstiger.

0

Du kannst vermutlich nicht mehr "beweisen", dass er Dich so unter Druck gesetzt hat? Ich würde mich mal an seinen Vorgesetzten wenden. In meinen Augen ist das nämlich eine bodenlose Frechheit! Und die Riester-Rente ist keinesfalls für jeden geeignet. Ich weiß nur noch, dass ich KEINE abgeschlossen habe, weil sie für mich nicht passt und ich anderweitig abgesichert bin!

nein, dir steht das dreifache deines nettoeinkommens als dispo zu, wenn du einen arbeitsvertrag ohne zeitangabe hast und schon länger als drei monate beschäftigt bist

Na ja - das mit dem "zustehen" ist nicht so einfach. Und das mit dem Dreifachen des Nettoeinkommens auch nicht.

Das ist zwar gängige Praxis. Aber ein Anspruch besteht nicht.

0

Die würde ich anzeigen. Wende Dich auf jeden Fall an die Verbraucherzentrale.

Wenn Du eigentlich keinen Riester-Vertrag dort abschließen wolltest, laß ihn rückabwickeln.

der hat dich abgezockt. frag verbraucherschützer und droh ihm mit schadensersatzforderung.

Was möchtest Du wissen?