Dispo in monatlichen schritten reduziern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi! So ganz verstehe ich Deine Frage nicht, denn von dem Einkommen (1000) kann die Bank ja nichts reduzieren. Wenn Dein Konto mit den 1000 Euro im Haben steht, dann kannst Du (mal irgendwelche Authorisierungen aussen vor gelassen) und bei einer Dispozuge von 500 Euro 1.500 Euro abheben und wärst dann mit 500 im Soll. Ich nehme mal an, dass du das Konto voll in den Miesen hast und die Bank sagt jetzt, dass der Sollstand jeden Monat um 20 Euro reduziert werden muss weil man Dir das Limit gestrichen hat. Kann das sein? Daraus würde sich ergeben, dass Du jeden Monat 980 Euro zur Verfügung hast weil ja 20 quasi immer einbehalten werden. Ich frage mich nur, wie die Bank das in der Praxis handhaben will ... Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

20 Euro weniger selbstverständlich... also 960...

Allerdings würde ich das nicht so nennen, dass du das Geld "zur Verfügung" hast... Ein Dispo ist eigentlich kein Betrag, den man monatlich einplanen sollte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
juergenmaetzler 18.05.2016, 14:30

das ist doch eine frage.kannst mir bitte antworten

0
ShinyShadow 18.05.2016, 14:33
@juergenmaetzler

Hab ich doch... Der Dispo beträgt dann logischerweise 960 im nächsten Monat... Dann 940, dann 920, dann 900,....

0
juergenmaetzler 18.05.2016, 14:44
@ShinyShadow

der dispo ist 500 euro. 1000 euro ist der lohn.habe ich dann jeden Monat nur 980 zu ausgeben oderr  960 euro 940 euro

0

Warum fragst Du denn nicht Deine Bank? Die weiß es 100%ig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
juergenmaetzler 18.05.2016, 14:49

Vielen  dank für deine tip und hilfe

0

Was möchtest Du wissen?