Dispo erhöhen wenn man arbeitslos ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube eher nicht, weil sie auf Sicherheiten wie regelmäßiges Einkommen schauen. Aber fragen kostet nichts, gehe hin und erkläre deine Situation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HazeKobold
23.05.2016, 15:58

Ich habe nur angst, dass sie dann vielleicht sogar den dispo von 500 wieder haben wollen, wenn sie sehen das ich kein einkommen habe...

0
Kommentar von huldave
23.05.2016, 16:10

Du hast doch eine Perspektive mit einer neuen Arbeit und die wissen doch auch, dass sie jetzt von dir ohne Arbeit nichts holen können. Ist aber schon was dran an deiner Überlegung

0

Ich glaube nicht! Aber Du kannst ja mal reden mit denen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass sie sich darauf einlassen.  Aber versuchen kannst Du es ja.

Aber, wenn Du erst mal im Dispo bist, kommst Du so schnell meist nicht mehr raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaubs nicht.

Und ich rate Dir dringend davon ab. Hab selbst mal lange mit dem Dispo leben müssen. Es hat Jahre gedauert, bis das wieder ausgeglichen war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dir lieber 'nen Vorschuß vom Lohn geben, wenn das Geld bis zum ersten Lohn zu knapp wird...

Immerhin weißt Du ja nicht, ob Du die Probezeit überstehst.

Das Risiko, dann erst recht nichts mehr zahlen zu können ist zu hoch, weshalb die Bank Dir Deinen jetzigen Dispo bald sperren wird.

Frage einfach Familie und Freunde, ob sie Dir mal einen Monat aushelfen können, bis bei Dir die Finanzen wieder stabil sind.

Ist die beste Variante.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du keinen Anspruch auf ALG I hast, hast Du möglicherweise Anspruch auf ALG II = Hartz IV.

Weil Du Dich hier als mittellos darstellst, vermute ich, dass Du nicht bei Deinen Eltern wohnst. - Falls Du doch bei Deinen Eltern wohnst, und falls sie Dich finanzieren, hast Du keinen Anspruch auf ALG II.

Der Dispo ist ja ein Vertrag mit Deiner Bank. Den hast Du sicher schriftlich - zum Beispiel als Vermerk auf dem Kontoauszug. Den nimmt man Dir nicht einfach weg. (Wäre schon eine seltsame Bank, wenn sie das täte.)

Du schreibst, Du fängst ab 1.7. einen neuen Job an, hast aber noch nichts schriftliches darüber. Gegenüber der Bank zählt aber nur schriftliches. Wenn Du da sagst - aber es nicht belegen kannst -, dass Du ab 1.7. einen Job hast, zählt das nicht viel. Denn einfach so erzählen kann man ja viel.

Dass einem Arbeitlosen ohne Einkommen der Dispo erhöht wird, ist mehr als unwahrscheinlich.

Schau mal bei Zeitarbeit vorbei und frage, ob es möglich ist, im Juni kurzfristig zu arbeiten. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?