Dispo durch Zweitkonto ausgleichen?

4 Antworten

Den Dispo der DKB in Anspruch zu nehmen lohnt sich nur dann, wenn die Zinsen deutlich niedriger sind als bei der Volksbank. Sonst ist das eine ziemliche Schnapsidee.

Durch die sehr niedrigen Zinsen würde ich eher überlegen, einen günstigen Ratenkredit aufzunehmen und damit dann den teuern Dispo auszugleichen.

Mein Dispo beträgt im Moment 600 Euro minus und dort gehen Ratenkredite nur ab 1000 Euro und eigentlich möchte ich keinen Kredit über 1000 Euro haben 

0

das sollte auf jeden fall besser funktionieren als auf dem hauptkonto.

du kannst dir dann ein ziel setzen und jeden monat den festen betrag auf das dkb-konto überweisen um den dispo dann irgendwann los zu sein

genau, so hatte ich das auch gedacht, man hat mit dem Zweitkonto ja einen besseren Überblick

0

Die Frage ist, lässt sich die DKB gefallen, dass du dein Konto überziehst. Wenn ansonsten keinerlei Zahlungseingänge auf diesem Konto sind, wirst du das wohl eher vergessen können.

Ja, das wäre ne gute Frage.. also das Konto an sich , habe ich seit 3 Jahren und seit 2 Jahren gehen keine Einnahmen und auch keine Ausgaben davon ab... ist quasi völlig stillgelegt.. im Endeffekt wäre es ja so, das monatlich dann ein gewisser fixer Betrag wieder draufgeht und ansonsten ja keine Ausgaben von dort laufen ... das wären ja dann Zahlungseingänge? 

0

Was möchtest Du wissen?