Dispo DKB bei Neueröffnung

5 Antworten

Wenn Du im Monat ein Einkommen von 500 Euro hast, wirst Du kaum einen Dispo von 10.000 Euro bekommen. Der Dispo ist also schon einkommensabhänig. Ob Dir der Dispo gleich bei Kontoeröffnung genehmigt wird, wage ich mal zu bezweifeln.

Wichtig ist auch noch, ob Du irgendwelche Schufa-Einträge hast.

ich habe bei der Comdirekt, sofort einen Dispo eingeräumt bekommen. Warum soll er den jetzt nicht bekommen?

0
@pitti12

Das machen sicher nicht alle Banken. Außerdem kommt es auch auf das Einkommen an.

0
@Vatoloco91

Das kommt dann auf Dein Alter und Deine Ausgaben an. Wenn Du sozusagen keine festen Ausgaben hast, dann wirst Du bestimmt einen Dispo bekommen, der dann eben nicht so hoch ist.

0

Hallo,

mein bester Freund hat erst vor wenigen Wochen das DKB Cash eröffnet und gleich zur Kontoeröffnung einen Dispokredit in Höhe von 500 Euro bekommen. Er ist selbstständig und hat bei der Beantragung unter 1000 Euro bei den Einkünften angegeben.

Ich hatte auch mal ein Konto dort und habe einen Startdispo von 500 Euro bekommen. Nach ein paar Monaten wurde er ohne, dass ich nachgefragt habe auf 1000 Euro erhöht.

DKB Bank-Girokonto frage zum Dispokredit?

(Sofort-) -Dispositionskredit mit Kontoeröffnung bis zur einer Höhe von z. Zt. max. 1.000 € (Eine Anpassung des dispositionskredites erfolgt nach dem ersten gehaltseingang: so was bedeutet dieser satz steht in ausfüllformual drin bedeutet das dass ich sofort über diesen dispo verfüge und nach dem erten gehaltseingang der dispo angepasst wird?

...zur Frage

Dispo durch Zweitkonto ausgleichen?

Hallo ihr Lieben, ich suche nach Erfahrungen und hoffe ich kann mich einigermaßen verständlich ausdrücken, dass man mein Anliegen verstehen kann :D Ich bin seit 8 Monaten alleinerziehend, in der ersten Zeit kamen sooo viele Ausgaben auf mich zu, was sich jetzt gott sei Dank langsam wieder legt. Aber: jetzt bin ich im Dispo..und ich hasse es im Dispo zu sein, weil ich eigentlich nie in so einer Lage war. Jetzt möchte ich aber weder eine Umschuldung, noch einen anderen Kredit in dem Sinne aufnehmen. Mein Hauptkonto ist bei der Volksbank, habe vor Jahren ein Konto bei der DKB eröffnet. Jetzt habe ich mir überlegt, dass ich bei der DKB quasi in den Dispo gehe, um mein Hauptkonto auszugleichen. Und dann monatlich auf diese Konto einen gewissen Betrag wieder einzahle, damit ich den Überblick behalten kann und somit beide Konten dann wieder ausgeglichen habe. Auf dem DKB gehen ja keine Ausgaben weg , was beim HAuptkonto ja der Fall ist und somit habe ich üüüberhaupt keinen Überblick, bzw. es fällt schwer, mit regelmäßigen Ausgaben aus dem Dispo wieder zu kommen.

Hat das jemand schon mal so gemacht? Ist das völlig Quatsch? Hat jemand mal ein Konto bei der DKB gehabt? Das ist ja verknüpft mit einer Kreditkarte, aber ich würde den Dispo bei der DKB- Girokonto machen..

Ich hoffe man versteh mich :D Liebe Grüßeeee und danke jetzt schon für Meinungen und Antworten und Ratschläge^^

...zur Frage

Bei welcher Bank bekommt man am leichtesten einen Dispo?

Hallo,

ich bin Studentin, und habe durch Aushilfsjobs Einkommen. Bafög bekomme ich zur zeit nicht, einen Schufaeintrag habe ich auch nicht. Trotzdem wurde mir bei der comdirect Bank kein Dispo gewährt. Hat jemand eine Ahnung, welche Bank sicher einen Dispo vergibt, auch bei geringem Einkommen? Danke

...zur Frage

Dispo gekündigt - darf die Bank das Gehalt der Ehefrau einbehalten?

Kontoinhaber ist mein Mann. Die Bank hat nun den Dispo gekündigt. Es ist also kein rankommen an mein Gehalt sowie an das Kindergeld. Meine Frage wäre nun, darf die Bank mein Geld einfach so behalten? Ich habe bei Kontoeröffnung nichts unterschrieben.

...zur Frage

Dispo ausgeschöpft, Pfändung auf Konto! Jetzt P-Konto... aber was ist mit dem Geld?

Hallo,

also folgende Frage. Mein Mann hat auf seinem Konto seinen Dispo völlig ausgeschöpft. Das heißt er ist bei - 500,00€ ! Nun ist es so, dass er derzeit eine Pfändung auf seinem Konto. Heute waren wir dann bei der Bank und haben sein Konto zu einem Pfändungsschutzkonto umwandeln lassen, was auch kein Problem war.

Dadurch das er aber jetzt bei - 500€ ist und ja somit trotzdem alle Daueraufträge, Kredite usw. eingestellt worden ist, ist die Frage wenn er jetzt seinen Lohn bekommt ob er dann auch wieder ins Minus gehen kann oder ob die 500€ bei der Bank behalten werden von seinem Dispo. Also sodass er eben anstatt 1000€ eben nur 500€ abheben kann, da sie Kredite ja eben eingestellt worden sind.

Oder ist das dann frei, sodass er auch wieder ins Minus könnte und somit seinen vollen Freibetrag abheben könnte ?

Bitte keine doofen Kommentare, da wir selber wissen das wir das ganze schnellstens zahlen müssen.

...zur Frage

Sozialleistungen / Dispo gekündigt / Rückzahlung

Es gab ein dispo bei der postbank der wurde gekündigt. jetzt hat die Bank die sozialleistungen einbehalten. Habe gelesen, dass die bank sozialleistungen nicht verrechnen darf mit dispo...

Gehe also morgen zur Bank, bitte um Rückzahlung der Sozialleistungen und dann monatliche ratenzahlung wegen dispo.

Frage: wie verläuft die rückzahlung? bekomme ich das sofort? wird der dispo freigeschaltet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?