Dispo beantragen lassen, kann aber nichts abheben

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es dauert ein paar Tage. Je nachdem ob die Person das gleich selber einrichtet oder ob das eine Fachabteilung macht.

Also einfach noch ein paar Tage geduld haben!

Bis Mittwoch könnte es aber klappen.

Hast du Onlinebanking? Dann schau doch mal Montag oder Dienstag Abend rein, vielleicht haben sie es dann schon bearbeitet. Den Dispo bekommst du dann dort angezeigt (steht natürlich auch auf dem Kontoauszug).

Das kann schon 1-2 Wochen dauern bis das bearbeitet und eingerichtet ist.

Möglicherweise muss das mit dem Dispo von der Bank erst noch geprüft werden. Die Dame am Schalter kann Dir das vielleicht gar nicht versprechen.

Versicherung akzeptiert keine Ratenzahlung

Hallo zusammen,

lange Zeit habe ich jetzt versucht mich aus dem Schlamassel zu ziehen, jetzt muss ich aufgeben und wende mich an euch.

Ich bin seit Juni 2011 Selbstständig. Vorher war ich ein Jahr fest angestellt. Da der Arbeitsvertrag aber nicht verlängert wurde, musste ich mich, um nicht von jetzt auf gleich arbeitslos zu sein, selbstständig machen und konnte so in der Firma als Freier Mitarbeiter bis heute weiter arbeiten.

Der Stundenlohn beträgt derzeit 13 Euro womit ich am Monatsende auf vielleicht 1500 Euro brutto komme. Davon ab gehen 440 Euro Miete, 236 Euro Privatversicherung, 45 Euro Bahnkarte 230 Euro Kreditkartenabzahlung 100 Internet und Handy und zusätzlich natürlich noch die normalen Lebensunterhaltskosten.

Heißt im Schnitt bleibt sowieso schon nix übrig, aber ich kann zumindest mein Lebensunterhalt sichern ohne Harz4 zu beziehen.

Durch eine totale Verblendung dank einer Frau, hab ich innerhalb von 4 Monaten mein kompletten Dispo überzogen (3000€) sowie die Kreditkarte (2000€). Die Bank hält glücklicherweise still, da jeden Monat ja 1000 - 1500 Euro eingehen. Somit lebe ich auf dem Dispo, aber ich es geht trotzdem noch.

Bis jetzt...

Dank Zinsen und einer Auftragsflaute, konnte ich die Versicherung nicht mehr bezahlen. Die ersten Beiträge waren damals kein Problem, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr und ich musste die Zahlung einstellen.

Der HAMMER die Versicherung (Ergo / DKV) hat mir direkt eine Ratenzahlung verweigert. Dabei wollte ich doch meine Schulden begleichen, aber jeder der auf mein Konto schaut, wird sehen, das ich nicht absichtlich nicht zahle sondern einfach nicht kann!

Jetzt nach vielen Mahnungen bin ich bei 1060€ Rückstand und der Brief vom Amtsgericht kam heute. Mit der Aufforderung innerhalb von 2 Wochen zu zahlen, ansonsten kommt der Gerichtsvollzieher.

Mal davon abgesehen, das es bei mir ja nix zu holen gibt, da ich mit meiner Familie zusammen lebe (Mutter & Schwester) und weder Auto noch irgendwelche Luxusgegenstände besitze.

Was kann ich tun? Ich bin echt verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll. Ich kann jetzt bis zum Untergang weitermachen, aber das kanns ja nicht sein. Für mich sieht es so aus, als wenn die einzige Chance die ich habe, die ist, das ich das KleinGewerbe abmelde und von Harz4 lebe.

Aber das will ich auf keinen Fall !! Da ich ja alles selbst mit dem Bankkonto mit der Zeit hinbekommen würde. Nur die Versicherung versaut mir mein Leben! Kann es das sein? Die wollten mich auch nicht kündigen lassen. Es hieß ENTWEDER sie zeigen uns die Gewerbeabmeldung und den Harz4schein oder ich komm da nicht raus.

Und wenn ich jetzt mein Gewerbe abmelde, dann ist der Platz in der Firma sofort anderseitig vergeben und die Bank wird sich wegen den 5000€ melden, da nix mehr eingeht.

Ich verstehe das nicht, das eine Versicherung einen in Harz4 drängt??

Ich bitte euch, jeder der mir ein Tipp geben kann, ich bin für alles dankbar.

Viele Grüße David

...zur Frage

Dispo bei der Bank nochmal ins Minus gehen?

Ich habe mein Konto bereits auf minus 150. doch leider muss ich für diesen Monat noch Rechnungen bezahlen und wollte bei der Bank mein dispo erweiern geht das ?

...zur Frage

Warum kann ich Geld abheben, obwohl ich im Minus bin?

Hallo,

vor kurzem habe ich Geld am Automaten abgehoben. Mir war zudem Zeitpunkt noch nicht klar, dass ich 40€ im Minus war. Trotz alledem konnte ich Geld abheben, obwohl ich kein Dispo oder sonstiges habe. Habe ein ganz normales Girokonto, aber keine Zusatzfunktionen. Vielen Dank im Voraus. Warum konnte ich trotz des Minusbetrages auf meinem Konto Geld abheben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?