DISNEY - REFERAT

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Walt Disney Company ist untrennbar mit ihrem Gründer Walt Disney verknüpft. Ohne seine Innovationen wäre sie nicht das geworden was sie heute ist. Wobei eigentlich Walts Bruder Roy ebenfalls Gründer war, und die Firma ursprünglich auch Disney Brothers Cartoon Studio hieß. Roy Disney konzentrierte sich aber eher auf die Finanzen, und hielt damit Walt den Rücken frei, der sich auf den künstlerischen Inhalt der Produktionen kümmern konnte. Nach dem Tod der beiden übernahm Walts Schwiegersohn Ron Miller (zusammen mit Donn Tatum und Card Walker) die Firma. Der war ein ehemaliger Sportler und weder im geschäftlichen noch im Künstlerischen so bewandert wie Walt und Roy. Die neue Führung lähmte sich selber, indem sie immer dachten "was hätte Walt getan"? Aber sie dachten dabei nicht daran, dass Walt sehr innovativ war und auch ab und zu mal Risiken einging, und so entwickelte sich das Studo nicht weiter und wäre fast von einem Finazkosortium übernommen worden, das vor hatte die Firma zu zerschlagen und die Einzelteile zu Geld zu machen. Das wurde verhindert, indem die Disney-Familie ebenfalls einen Finanzier fand, der Aktien kaufte und die Übernahme verhinderte. Danach wurden Michael Eisner, Frank Wells und Jeffrey Katzenberg als Vorstände eingesetzt, die die Firma wieder erfolgreich machten. In diese Äre fielen z.B Der König der Löwen, Die Schöne und das Biest und Die kleine Meerjungfrau. Leider starb Frank Wells, Jeffrey Katzenberg verließ die Firmaund ging zu Dreamworks und Michael Eisner verkrachte sich mit Roy E Disney - dem Neffen von Walt. Dieser schloss sich mit den Disney Aktionären zusammen, von denen auch viele Disney fans waren, die unglücklich darüber waren wie Michael Eisner die "Disney Werte" verramschte, z.B. indem er viele Fortsetzungen zu den Klassikern machen ließ. Roy und die Aktionäre sorgten dann dafür, dass Michale Eisner abgesetzt wurde, und seither ist Robert Iger der Geschäftsführer bei Disney, und John Lasseter - auch ein Künstler und Computeranimator - ist für den künstlerischen Bereich zuständig.

Wenn du mehr darüber lesen willst (und englisch kannst) dann kannst du ja die englischen Wikipedia Artikel über Walt Disney Company und Roy E Disney lesen - da ist das noch ausführlicher drin. Wie du siehst, auch über die Firmengeschichte lässt sich viel sagen. Besonders diese beiden Save Disney Rettungsaktionen sind sehr bemerkenswert, vor allem die zweite, wo ja auch viele Fans sich Aktien kauften um abstimmen zu können - das gab es sonst glaub ich auch nirgends.

Du kannst auch noch drüber reden welche anderen Firmen die Disney Company gekauft hat und was sie sonst noch so gemacht haben. Z.B. hatten sie ne zeitlang ein Eishockey Team (die Mighty Ducks of Anaheim) und ein Baseball Team (die Anaheim Angels) - beide Namen basierten auf Disney-Filmen. Außerdem gehört ihnen eine der großen US Fernsehstationen, ABC und in Deutschland 50% von Super RTL (bei letzzerem bin ich mir nicht sicher, ob sie das nicht verkauft haben nachdem der kostenlose Disney Channel auf Sendung ging).

Allgemeines, Geschichte, berühmteste Filme, (und wenn das zugelassen ist einen näher aufgreifen), evtl. auch die eigene Meinung

Danke schonmal ein guter Anfang :)

0

Danke, SEHR Interessant! 

0
@HAZeY

nimm das nicht zuu ernst. das ist nciht klar, ob das wirklich so ist. ich weiß selber nciht, ob das in den echten filmen ist, und wenn, dann weiß0 ich nciht, wieso. vielleicht ist es nur ein spaß, vielleicht sind die wirklich so drauf, aber schau dir doch mal die kommentare in dem video an. keiner glaubt das. das könnten einfach nur zufälle sein. auch wenn es ganz schön viele sind

0
@NewsletterTyp

Ja ist mir schon klar, aber dennoch sehenswert :D

0

Was möchtest Du wissen?