Diskussion über Karneval in Spanien?

3 Antworten

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 30 Jahren ansässig und integriert

Die Karnevalshochburgen in Spanien sind Cádiz und Teneriffa, wobei auf den Kanaren der Karneval lateinamerikanisch anmutend ist.

In Cádiz dagegen typisch spanisch, so wie man es auch in anderen spanischen Städten zu sehen bekommen.

Was den spanischen Karneval unterscheidet ist, dass dort Gruppen von Leuten nach einem Motto verkleidet losziehen. Also nicht so wie in Deutschland, wo jeder sich verkleidet, wie er will, sondern 10-15 Leute verkleiden sich alle z.B. als Trump, Kiss-Rockstar, Puigdemont, F1-Fahrer Hamilton und haben dazu meist ein Lied komponiert, welches man Chiringota nennt.

Der Karneval vollzieht sich an den Straßenecken aber auch in Theatern ab, wo es dann, je näher das Karnevalswochenende rückt, zu Finalrunden kommt, wobei nur die besten Chringotas weiterkommen.

Cádiz ist vom traditionalen spanischen Karneval die Hauptstadt. Es haben aber auch viele andere Städte eine Karnevalstradition und neben den Chringotas ihre eigenen Bräuche, z.B. dem der Beerdigung einer Sardine am Aschermittwoch, wobei meist der Karneval in Spanien aber trotzdem noch 1-2 Wochen weitergeht-

Man könnte diskutieren, wieso die Spanier Karneval viel zu spät feiern. Die machen das, wenn er eigentlich längst vorbei ist, zum Beispiel in Cádiz.

Was möchtest Du wissen?