Diskriminierende Jugendsprache

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja mein Gott. Ich finde, was zum Beispiel Sachen wie "Du bist doch behindert" angeht, dass da vieles übertrieben wird. Ich bin selber sehr sensibilisiert für das Thema Behinderung, da ich ein geistig behindertes Patenkind habe. Natürlich freue ich mich nicht über dieses Wort, aber ich empfinde es auch nicht als diskriminierend für mein Patenkind, weil sich keiner dabei denkt, dass er das sagt, um Behinderte zu diskriminieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maadl
28.01.2013, 17:47

Ich wurde sozusagen in die Gruppe eingeteilt. Häflte - häflte Klasse. Deshalb muss ich halt auch einfach nur Argumente dafür finden.

0

Ich wüsste nicht, was es bei diesem Thema zu diskutieren gibt. Es liegt doch auf der Hand, dass diese verarmung der Deutschen Sprache auf Dauer alles andere als gut ist. Die meisten wissen sich doch gar nicht mehr auszudrücken, von Grammatik und Rechtschreibung ganz zu schweigen. Es liest ja so gut wie keiner mehr und im Internet steht auch so viel Grammatikalisch falsches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ganz deiner Meinung. "Ey Alter, was geht?" Geht ja noch aber "bist du homosexuell" geht zu weit. Wie fühlen sich die Leute denn?! Das kannst Du z.B. mit den "Deine Mutter"-Witzen vergleichen. Wie glaubst du fühlen sich da die Mütter? (die Witze sind alle diskriminierend)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen

MfG benedrocks

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maadl
28.01.2013, 17:49

Danke, konntest du auf jeden Fall ;)

0

Was möchtest Du wissen?