Wir wollen eine Diskothek eröffnen. Wie sind eure Erfahrungen?

4 Antworten

Bei 100m² seid ihr schon bei möglichen 200 Personen. Ab der 201. Person gilt die Versammlungsstättenverordnung (VStättV) eures Bundeslandes. Entsprechend habt ihr dann für ausreichend Brandschutz wie Feuerlöscher und Notausgänge sowie geschultes Personal zu sorgen. Näheres erfahrt ihr beim zuständigen (Bau-) Ordnungsamt. Ohne Abnahme durch das Amt und die Feuerwehr läuft erst einmal garnichts. Dies könnt ihr nur umgehen, wenn ihr den Zugang z.B. durch Zählkarten auf maximal 200 Besucher beschränkt. Das heißt aber auch, dass ihr auf Nachfrage exakt belegen können müsst, wieviele Personen (Kunden und Personal) sich derzeit in den Räumlichkeiten aufhalten. Dennoch unterliegt ihr dann immer noch den Auflagen der Gewerbeaufsicht.

Zur Location: Vor Anmietung drauf achten, daß es in dieser Lage auch erlaubt ist. Stichwort Lärmbelästigung und Parkraum. Unbedingt einen Architekten ins Boot holen, wenn Sanitäranlagen etc. geplant werden. Die Abnahme würde nicht zum ersten Mal an um wenige Quadratmeter zu klein geplanten Sanitäranlagen verweigert. Gleiches gilt für Notausgänge, Brandschutztüren, etc.

Stichwort GEMA: Wird ab 2013 richtig teuer und ist im Voraus zu bezahlen.

Ein Steuerberater ist bei solch einer Planung Pflicht, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt.

50Tsd Euro sind ziemlich schnell weg, wenn die komplette Einrichtung, Licht- und Tontechnik, Genehmigungen, Abnahmegebüren, etc. geplant werden.

Zunächst muß natürlich der genaue Finanzbedarf ermittelt werden, ein Businessplan erstellt werden, damit klar ist, wie viel Umsatz im Monat überhaupt erreicht werden muß, um alle Kosten stemmen zu können. Kommt eine unrealistische Zahl unterm Strich raus, begrabt das Projekt lieber.

Ich habe vor fast 4 Jahren ein Unternehmen gegründet, daher weiß ich, daß nur eine sehr durchdachte Planung vor bösen Überraschungen schützt :-)

LG

Hallo Nugy33, ich erlaube mir mich wie folgt zu äussern :

Zum Personal: Unbedingt alle anmelden. Zum vereinbarten Nettolohn kommen ca. 30% zusätzliche Ausgaben. Schwarzarbeit wird gerade in der Gastro stark kontrolliert.

Zum Standort: Achtung, wenn die Locations vorher keine Disco waren ist eine Nutzungsänderung zu beantragen. Ähnlich einem Bauantrag. Dann wird auch geprüft ob das Vorhaben in dieser Gegend erlaubt ist und z.B. genug Parkplätze ausgewiesen wurden... Gastro hat spezielle Erfordernisse an die Sanitäranlagen und die Anzahl derselben. Gemessen an der Raumgröße kann z.B. die Anzahl der Urinale angegeben werden. Also Baumaßnahmen...

Zur Eröffnung/Werbung: Flyer könnt ihr verteilen und Radiowerbung finde ich auch gut. Eine Plakatierung lässt sich die Stadt jedoch bezahlen und stellt dafür bestimmte festgelegte Flächen zur Verfügung.

Zu den Finanzen: Ich halte 100.000€ für das Gesamtvorhaben für angemessen. Kalkuliere z.B. 2000€ Miete + 3 MM Kaution, evtl. Makler, plus Umbaumaßnahmen, plus Materialbeschaffung für die Baustelle, + behördliche Genehmigungen, plus Gaststättenkonzession (können bis 3000€ sein) , plus ersten Wareneinkauf, plus soviel Geld das jeder von euch 3 Monate überleben kann. Bitte auch das Finanzamt nicht vergessen.

Zur Größe: 150qm ist viel zu klein. Selbst wenn das die reine Discofläche ist, also ohne Lager, Sozialräume, Toiletten, Flure, Bierkühlung etc...gehen ja davon auch noch die Flächen für Garderobe, Bar, Dancefloor usw. ab. Ihr wollt doch mehr als 70 Leute anziehen. Das Einzugsgebiet muss auch größer geplant werden, sonst könnt ihr nicht leben.

Zum Kredit: Die Banken geben für Gastrovorhaben schon seit Jahren keine Kredite mehr. Die Negativerfahrungen füllen ganze Abschreibungsbücher bei den Banken.

Zu den Eltern als Kreditgeber: Ich kann nur hoffen das ihr kein Geld von den Eltern bekommt. Das ist dann auch nur weg. Sollten diese Bürgen wird es wohl Geld von der Bank geben aber dann ist das Haus der Eltern weg...

Zum angegebenen Eigenkapital: Spar das Geld und mach in ein paar Jahren was vernünftiges...

Zu Deinen Freunden: Es gibt einen alten Spruch: "Kompagnon ist gleich Lumpagnon" Es wird immer Differenzen geben weil einer mehr als der andere arbeitet. Weil einer der "kreative" ist und der andere den Kanal säubert...Ausserdem braucht ihr eine geeignete Rechtsform. Bei einer GbR können sich die späteren Gläubiger aussuchen bei wem diese das Geld holen. Wenn dann nütz nur eine GmbH. Kann eine Mini Gmbh sein.

Letztes Wort : Lass es

Liebe Grüße, Peter

Eröffnung Einer Schischa Bar

Hey Ich Habe Vor eine Schischa Bar in meiner stadt zu eröffnen das ist eine Kreisstadt im Münsterland die ca 40000 Einwohner hat

In dem Ganzen Kreis der stadt gibt es Kein Einziges Schischa lokal

Ich wollte euch fragen was ihr davon haltet und für eventuelle vorschläge oder Tipps wäre ich sehr dankbar

ich habe mit einem ca 100qm Großem Laden Lokal gerechnet mit Modernem Feeling

aber trotzdem einfach zu meiner Inspiration diente dieses Laden lokal also ungefähr so habe ich mir das vorgestellt

Ich beitze eine abgeschlossene Ausbildung als Fachmann in Der Systemgastronomie und die damit verbundenen Grundkenntnisse

habe mit 20000€ gerechnet

...zur Frage

Mietvertrag was ist zu beachten?

Hallo Leute,

undzwar bin ich kurz davor meinen Mietvertrag für einen eigenen Salon zu unterschreiben.
Allerdings möchte der Vermieter das so schnell wie möglich erledigen und hatte somit nicht viel Zeit gehabt mir das wirklich in Ruhe durchzulesen zudem auch sehr viel drin steht und für mich zugegebener weise das alles Neuland ist und somit ich in dieser Hinsicht nicht wirklich Erfahrung habe.. am besten wäre es für mich mit jemandem hinzusetzen der sich da wirklich gut auskennt und mir einfach ein paar Tipps geben kann ich weiß nicht ob man das evtl. Mit einem Steuerberater machen kann?! Habt ihr evtl jetzt schon ein paar gute Ratschläge für mich Auf was auf jeden Fall beachten sollte?

...zur Frage

Diskothek/Club eröffnen

Hey Freunde :)

ich hab da mal eine bitte, und zwar würde ich euch bitten mir Tipps zu geben und Infos falls vorhanden zu dem Thema unten :) Danke schonmal

Und zwar:

Ich kam mit einem Kollegen aus Spaß auf die Idee eine Diskothek oder einen Club zu eröffnen. Und zwar haben wir einen bekannten der erfolgreich Partys veranstaltet und diese 2 mal im Jahr in unserer Stadt, dadruch kamen wir auf diese Idee. Denn bei uns in der Stadt gibt es keinerlei Diskotheken oder Clubs in die man am Wochenende mal gehen kann, man muss immer in die Nachbarstadt gehen, oder sogar weiter weg, denn dort sind meist nur kleine Kinder. Zu uns, wir sind 22/23 Jahre alt. Und leider nicht berufstätig zurzeit. Jetzt werden die meisten wieder denken, ja was wolln die dann eine Disko eröffnen ohne Job.

Auch da sind wir realistisch, wir wissen das es da nicht leicht wird. doch wir wollen das unbedingt denn dann wäre hier mal wieder was los und lohnen würde sich das aufjedenfall, das ist keine frage.

was habt ihr da für tipps oder infos für uns die uns da weiterhelfen würden?

Finanz technisch und generell :)

vielen dank schonmal :)

...zur Frage

Was für Vorraussetzungen brauche ich um eine Rockabilly Bar zu eröffnen?

Ich habe überlegt, vielleicht eine Bar zu eröffnen in der man in die Zeit zwischen 1930 und 1950 eintauchen kann. Mit Musik, Dekoration usw aus dieser Zeit. Da ich die Musik aus jener Zeit sehr mag möchte ich diese Leidenschaft mit anderen Menschen teilen daher gefiele mir der Gedanke so eine Bar zu eröffnen.

Allerdings finde ich dieses klischeehafte Rockabilly nicht so gut, da ich weit mehr Musikrichtungen aus dieser Zeit kenne. Wer Fallout 3 und Fallout 4 gespielt hat weiß wovon ich spreche.

Es sollte einfach eine Bar sein, bei deren Betreten man in die Zeit von damals eintauchen kann.

Wäre so eine Idee realistisch?

...zur Frage

Förderung vom Staat für Geschäftsgründung?

Hallo

Mal angenommen Person X will ein Bar, einen Kiosk oder z.B eine Dönerbude eröffnen. Gibt es staatliche Einrichtungen die Finanziell einen unterstützen, die z.B einen Startkapital bieten ?

Wie z.B günstige Kredite etc oder was anderes ?

...zur Frage

Wie hoch muss das Startkapital sein wenn man ein Restaurant eröffnen möchte?

Wie viel muss ich für Möbel, Geräte, Miete etc ausgeben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?