Disco Muttizettel Ausweiskopie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist natürlich legitim, die Daten zu speichern - schließlich braucht die Disco möglicherweise später einmal den Nachweis, dass Dir der Besuch erlaubt wurde, z.B. wenn Dein Eltern sich im Nachherein beschweren, dass Du eingelassen wurdest.

Allerdings muss der Zweck der Datenerhebung gewahrt bleiben - und der ist der Nachweis der Erlaubnis. Werbung ist etwas ganz anderes, und spätestens wenn man der Verwendung für Werbezwecke ausdrücklich widerspricht, kann die Disco nicht mehr davon ausgehen, dass ihr Interesse, Werbung zu verbreiten, schwerer wiegt als Euer Interesse am Schutz Eurer Daten.

Rechtlich sollte es daher ausreichen, wenn Ihr auf Schreiben und Personalausweis vermerkt, dass Ihr einer Verwendung dieser Daten für Werbe- und Marketingzwecke sowie einer Weitergabe ausdrücklich widersprecht. Falls sie Dich dann nicht reinlässt, würde es sogar reichen, den Widerspruch später einzureichen.

Ob sich die Disco dran hält, weiß man nicht. Andererseits weiß man auch nicht, was die damit machen, wenn die den Perso bei der Eingangskontrolle ablichten - ggf. bemerkt man das nichtmal. Zu Bedenken ist natürlich auch, dass man mit dem Besuch einen Vertrag mit der Disco abschließt, und ich zumindest finde es i.d.R. nett, meine Vertragspartner zu kennen....

Da Deine Mutter darauf hingewiesen wurde ist dies legitim.

Wenn Deine Mutter dagegen ist und dies nicht möchte musst Du bis zu Deinem 18. Geburtstag warten.

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen