Disclaimer auf Website von Coverband mit Audio-Demos?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist in Deutschland nach § 51 Nr. 3 UrhG gedeckt, in Verbindung mit § 24 UrhG - weiter sind zu beachten die §§ 62 und 63 UrhG.

Die gängige Rechtsprechung dazu meint, dass das "zitierte Musikwerk" so lange sein muss, damit es erkennbar ist für einen Hörer und sieht die bis zu 30 Sekunden als ausreichend und angemessen an das Zitat zu erkennen. Weiter geht man davon aus, dass die "Coverkünstler" die Genehmigung der Verwertungsgesellschaft haben, sprich GEMA, Plattenverlag und Label ect pp usw...

Man sollte aber mit sowas in Disclaimern grundsätzlich vorsichtig sein, denn wer da Fehler macht, erreicht sehr schnell das Gegenteil von dem was eigentlich gedacht ist!

  • Es gilt - weniger ist mehr, weglassen ist oft besser!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Disclaimer sind grundsätzlich sinnloser Unfug.

Recht ist Recht, das kannst du nicht durch ein paar Worte aushebeln. Wenn du auf einer Webseite Musik präsentierst, ist das öffentliche Aufführung und somit ein Fall für die GEMA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?