Disclaimer auf meinem Blog

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Niemand benötigt einen "Disclaimer", wichtig ist hingegen ein ordentliches Impressum, gegebenenfalls noch eine Datenschutzerklärung sowie bei der Teilnahme an Partnerprogrammen eventuell von den Vertragspartnern geforderte Erklärungen.

Dieser ganze Blödsinn, in dem Du Dich von Links distanzierst, welche Du anschließend aber trotzdem setzst, ist rechtlich vollkommen unwirksam.

Und daß alle von Dir erstellten Inhalte Deines Blogs dem Urheberrecht unterliegen, ist eine Selbstverständlichkeit und muß nicht extra erwähnt werden. Und was Du nicht selbst erstellt hast, veröffentlichst Du auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsCartman
15.12.2010, 15:40

Danke für die schnelle Reaktion. Ich habe bisher nur für jemanden gebloggt und versuche nun mal selbst was zu starten.

Die Datenschutzerklärung ist klar, da ich über kurz und lang Twitter & Facebook integrieren möchte.

An Partnerprogrammen etc. werde ich (zumindest derzeit) nicht teilnehmen. Es fließt kein Geld. Wenn ich mal tausende von Besuchern haben sollte, dann kann man drüber sprechen ;)

Leider ist das mit dem Urheberrecht nicht jedem klar. Schön wäre es ;)

0

Was möchtest Du wissen?