Direktversicherung als Vorsorgebeitrag absetztbar?

2 Antworten

und musste damit den ganzen Betrag ( monatlich 52 € ) 2 Jahre lang selbst bezahlen.

Hat dich niemand zu gezwungen. War deine freie Entscheidung. Hättest auch weiterarbeiten oder beitragsfrei stellen können.

Kann ich diese 52 € als Vorsorgeaufwendungen absetzen ?

Wenn bei einer Direktversicherung die Versicherungsnehmereigenschaft auf den Arbeitnehmer übertragen wird und er diese privat weiterführt, wird sie ab da behandelt wie eine private Rentenversicherung.

Da der Vertrag selbst aber vor dem 01.01.2005 geschlossen wurdem, kann es sein, dass hier Altbestandsschutz greift. Würde ich aber nicht drauf wetten, denn zu einer privaten Rentenversicherung ist dieser ja erst nach o.g. Datum geworden. Dann wären die Beiträge nicht absetzbar.

Hatte so einen Fall in meinem Kundenkreis noch nie. Kann morgen mal die Kollegen fragen oder recherchieren, oder du wartest bis einer der Steuerexperten hier sich dazu äußert.

HAllo,

bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses besteht freie Entscheidung den vertrag privat fortzuführen oder auf einen neunen möglichen Arbeitgeber zu übertragen.

in deinem Fall kannst du die Beiträge absetzen. jahr für jahr, nicht nachträglich.

Beste Grüße

Dickie59

Uralubsanspurch, Urlaubsgeld bei Renteneintritt im 2. Halbjahr?

Habe ich Urlaubsanspurch und Urlaubsgeldanspurch wenn ich zum 31.07.2015 in Rente gehe,da ich im Juli das 63. Lebensjahr erreiche und die Anforderungen für langjährig Versicherte (45 Beitragsjahre) erfüllt habe. Mein Betrieb ist aus dem Arbeitgeberverband (IGM) ausgetreten - hält sich aber weiterhin an die Tarife der IGM. Mein derzeitiger Urlaubsanspurch ist 31 Tage pro Kalenderjahr, Urlaubsgeld beträgt 50 % des monatlichen Entgelds. Habe ich auch Anspruch auf Weihnachtsgeld, wenn dieses immer bezahlt wurde (50 % des monatlichen Entgelds)??

...zur Frage

Rentenversicherung (Enkel-Police) meines minderjährigen Sohnes steuerlich absetzbar?

Hallo zusammen,

meine Schwester (nicht verheiratet) hat für ihren Sohn (geb. 2008) eine Rentenversicherung (Bestandteil der Allianz Enkel-Police) abgeschlossen, in der sie jedes Monat 53,10 EUR einzahlt.

Da ich gerade die Steuererklärung 2009 für meine Schwestter erstelle, stelle ich mir die Frage, ob ich diese unter "Vorsorgeaufwendungen" absetzen kann bzw. darf?

Vielen Dank im Voraus für Ihre hilfreiche Unterstützung!

Viele Grüße Sebastian

...zur Frage

Witwenrente bei Heirat nach dem 65. Lebensjahr

Ich bin 66 Jahre und seit ca. 3 Jahren verwitwet und möchte in absehbarer Zeit wieder heiraten. Gesundheitlich bin ich und auch mein künftiger Partner ok, es soll also keine Versorgungsehe werden. Nach 45 Jahren Vollzeit-Berufsleben beziehe ich eine eigene Rente und eine Witwenrente von meinem verstorbenen Ehemann. Mir ist bekannt, dass meine derzeitige Witwenrente bei einer Wiederheirat wegfällt. Wie verhält es sich aber, im Falle meines Todes nach der Wiederheirat; würde mein künftiger Ehemann eine Witwenrente aus meinem Anspruch erhalten, da die Heirat aus meiner Sicht nach dem 65. Lebensjahr ist? Ich habe mal gehört, dass es keinen Anspruch auf eine Witwenrente gibt, wenn die Heirat nach dem 65. Lebensjahr ist. - stimmt das? Danke für eine Antwort.

...zur Frage

Steuer Direktversicherung bei kündigung?

Hallo ich habe im November 2017 meine Direktversicherung bei der Canada Life gekündigt und der Betrag wurde noch 2017 ausbezahlt.

die Versicherung wurde vor dem Jahr 2005 abgeschlossen und sie ist mehr als 12 Jahre gelaufen.

Muss ich das jetzt in der Steuererklärung angeben, wenn ja wo? Dache das ich darauf Steuern bezahlen muss, aber ich habe von der Versicherung keine Leistungsbescheinigung bekommen.

irgendwo meinte ich zu lesen das das Geld jetzt doch Steuerfrei ist da vor 2005 abgeschlossen und länger als 12 Jahre einbezahlt wurde....?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?