Direktes Objekt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zu den genannten Objekten kommt (der Vollständigkeit halber) noch das Genitivobjekt hinzu.

Wessen gedenke ich?

Ich gedenke der Toten.

Zugegeben, das ist im Deutschen selten geworden, kommt aber noch vor. In alten Büchern findet man häufig Genitivobjekte ("Sagen des klassischen Altertums").

Mit den Fallfragen: wem (Dativ) oder wen, was (Akkusativ). Beim Rest handelt es sich um adverbiale bestimmungen, zumeist an den präpositionen zu erkennen.

WEN oder WAS? (Frage nach direktem Objekt

PRÄPOSITION WER oder WAS? Frage nach präpositionalem direktem Objekt)

Das ist ein wenig missverständlich. Denn gerade "wer oder was" wirst du nach einer Präposition niemals vorfinden. Ich vermute aber, du meinst es nur als Beispiel für irgendeinen Kasus, der dann durch die Präposition bestimmt wird:

gemäß der Vorschrift (Genitiv)

mit dem Verdienst eines Tages (Dativ, noch mit einem Genitivattribut dahinter)

ohne die Eltern (Akkusativ)

1

Was möchtest Du wissen?