Direkte Kinderpatenschaft Afrika?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hatte ein Patenkind in Uganda über die Organisation "World Vision". Diese ist seriös.

Es wurden verschiedene Selbsthilfeprojekte im Dorf unterstützt, an der das Kind teilhatte (z.B. Schulgebäude und Schulsachen sowie Lehrer). Ich konnte dem Patenkind Briefe schreiben und habe auch Antworten darauf bekommen. (auf englisch, jemand hat dem Kind geholfen)

Man konnte auch kleine Geschenke mitschicken, die in einen Brief passen, z.B. Postkarten, Aufkleber, Haarklammern (flache Gegenstände). Diese sind auch beim Kind angekommen, da es sich darauf bezogen und bedankt hat.

Als das Projekt für das Dorf beendet war /Hilfsmaßnahmen durchgesetzt und etabliert, bekam ich eine Info von der Organisation für andere Patenkinder. Damals hat es 50 DM im Monat gekostet.

Ich  habe dann aufgehört, weil ich selbst Kinder bekommen habe und ich das für die Zeit machen wollte, wo ich single und kinderlos bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo... Habe letzte Woche die gleich Frage gestellt. :-) Auf der Seite http://www.patenschaft-kind.info werden recht viele Fragen dazu beantwortet. Die hatten glaube ich auch eine Liste mit vielen Patenschaftsorganisationen (schreibt man das so? :-) ) in Deutschland. 

Kannst hier ja mal schreiben wenn Du ein Patenkind gefunden hast.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"time2help" ist ein gemeinnütziger Verein, der das Waisenhaus "Living Water Children’s Centre" in Arusha (Tansania) ) unterstützt. Der Verein sucht ständig Paten und ist auch für jede Spende sehr dankbar, mit der das Waisenhaus unterstützt werden kann. Positiv: Sehr flache Struktur. Geld landet praktisch ohne Abzüge direkt dort, wo es gebraucht wird. Hier ist der Link: http://www.time2help.net/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?