Direkte Demokratie als Erfolgsmodell ;)?

13 Antworten

Nicht einmal die Schweiz ist eine "komplette" direkte Demokratie. Die Schweiz hat ein Parlament, und die direktdemokratischen Elemente sind lediglich eine Ergänzung zum System.

In der Schweiz gibt es übrigens nicht nur das sog. Volksmehr, sondern auch das sog. Ständemehr. In manchen Fällen müssen auch die Kantone zustimmen (das ist mit Ständemehr gemeint).  

https://de.wikipedia.org/wiki/Volksmehr_und_St%C3%A4ndemehr

"Da für Verfassungsänderungen eine Mehrheit von Volk und Ständen erforderlich ist, kann das Ständemehr ein zustimmendes Volksmehr aufheben."

Volksmeher, Ständemehr, was soll das sein ? Einfach nur ein seltsames Jugend-Neusprech ?

0
@voayager

Nein natürlich nicht! Falls es Dich wirklich interessiert, der Link ist oben angegeben.

0
@voayager

Volksmehr = Mehrheit des Volkes bei einer Abstimmung.

Ständemehr = Mehrheit der Kantone. Wäre in Deutschland der Bundesrat.

0

Nichts.

Für "Legitimität" bringt sie keinerlei Vorteile, da die Schweiz demonstriert, dass die meisten Volksabstimmungen nur auf bescheidenes Interesse der wahlberechtigten Bevölkerung treffen.

Und auch die "Effizienz" würde komplett jeden Bach runtergehen, wenn permanent langatmige Wahlkämpfe für jede Entscheidung erforderlich wären.

Es ist auch nicht nötig und sinnvoll, dass die gesamte Volks-Hammelherde mit entscheidet. Wer nicht wirklich interessiert an einer Sache ist, sollte sich mal besser raushalten. Genau das geschieht auch in der schweiz und das ist gut so.

1

Nein, halte davon nicht viel, da es nur bei relativ kleinen Gemeinschaften einigermaßen gut funktioniert. Je grösser jedoch das Volk umso schwieriger ist es einen für alle akzeptablen Diskurs zu bekommen.

Nicht gut. Wir brauchen einen König, und das ist Jesus Christus.

Bei der direkten Demokratie hat Jeder Mensch ungeachtet seiner Intelligenz Einfluss auf die Politik. Bei einem Computer willst du ja auch den besten Prozessor damit er am besten und schnellsten läuft. Ein Fisch kann nicht klettern und ein Vogel nicht schwimmen. Jeder Mensch hat eine Aufgabe in der Gesellschaft, aber nur ein Gerechter sollte Herrschen.

Mag sein, dass du einen König brauchst. Die meisten brauchen keinen.

1

Jemand der schon 2000 Jahre tot ist (wenn er denn überhaupt existiert hat) ist denkbar schlecht für die Politik geeignet.

2
...und ein Vogel nicht schwimmen.

Enten, Schwäne, Pinguine und noch viele andere Vögel können schwimmen.

3

Und wie schaut das nun bis zur Wiederkunft aus? Jesus kann im Moment wohl schlecht selbst herrschen. Ansonsten hätte sich ja die Diskrepanz mit dem Nichteingreifen Gottes schon erledigt.

0
@IanGaepit

Na warte ab, bloern profezeiht ja seit wochen dass am Sonntag in Seattle ne Tube Senf platzt, vielleicht sehen wir da mehr...praktischerweise erst nach dem Tatort...

0
@Stadewaeldchen

Hat er doch eh schon relativiert, dass vielleicht, seiner Meinung nach was passieren könnte, möglicherweise. So schaut gefestigter Glaube halt in 2019 aus. Vor 40 Jahren kamen die Relativierungen erst nachdem nichts passiert war.

0
@IanGaepit

Hol dir doch ein Ticket und fahr hin. Ich bin nicht hier um mich selbst als großen Propheten oder sonst etwas darzustellen. Ich will Menschen vor dem Ende warnen, sodass sie sich Gedanken machen und Aktion ergreifen. Es bringt mir garnichts, wenn wir hier Streitgespräche führen, wer denn Recht hat. Dafür ist mir meine Zeit und Energie viel zu Schade (euch vielleicht nicht)

Wenn es eintrifft dann ist im Januar in Deutschland pures Chaos und Massensterben angesagt. Wisst ihr, wie vorsichtig die Experten mit dem Entschärfen von Bomben umgehen? Selbst wenn das am Sonntag nur eine 1%ige Chance hat, ist es extrem gefährlich und man muss mit großer Vorsicht damit umgehen. Alles andere ist extrem fahrlässig und risikiert Menschenleben. Oder isst du rohes Fleisch? Wenn nicht, warum? Es muss doch nicht sofort krank machen, gibt noch nur eine Chance, dass es passiert. Also, was hält dich ab?

Ich weiß, dass Jesus wiederkommen und die Welt richten wird. Ich weiß, dass vor seinem Wiederkommen die Welt kopfüber gestellt wird. Aber ich kann nicht sagen, wann exakt wo was geschieht. Da kann man nur Vermutungen anstellen. Und ich habe eine starke Vermutung zum 3.11. Mehr nicht. Wer darauf hört ist glücklich, denn er hat keine verstopften Ohren und keine blinden Augen.

0
@7bjoern

Ich sehe ich habe einen Nerv getroffen.

Ich bin nicht hier um mich selbst als großen Propheten oder sonst etwas darzustellen.

Das ist nichts gegen dich, aber das es vielleicht doch um Selbstdarstellung geht zeigt irgendwo diese doch recht lange Rechtfertigung. Denn offenbar fühlst du dich doch irgendwo persönlich Angegriffen. Auf PatrickLassans ad homonim hast du jedenfalls keine Reaktion geziegt.

Ich will Menschen vor dem Ende warnen, sodass sie sich Gedanken machen und Aktion ergreifen.

Schau, vielleicht hast du wirklich ein gutes Herz, das mag sein. Aber Angst ist ein gutes Mittel um Menschen gefügig zu machen. Bestimmt tust du es nicht aus persönlichem Nutzen, sondern viel mehr aus ideologischer Überzeugung. Das du hier missionarisch tätig bist, auch wenn du das selbst vielleicht nicht wahrhaben willst ist kein Geheimnis. Das ist mein persönlicher Grund mich über dich zu belustigen und dich offen gesagt auch lächerlich zu machen. Ich will Menschen davor schützen ihre individuelle Freiheit aufgrund von Angst, die ihnen durch Missionare, wie du es einer bist oktroyierte wird aufzugeben.

Wer sich "für Gott" entscheidet soll das gerne tun, aber nicht aus Angst, sondern aus Gründen der persönlichen Philosophie.

Es bringt mir garnichts, wenn wir hier Streitgespräche führen, wer denn Recht hat. Dafür ist mir meine Zeit und Energie viel zu Schade (euch vielleicht nicht).

Dennoch erachtest du eine Rechtfertigung als Notwendig, dass ist wie schon gesagt vielleicht Aussagekräftiger als du in der Hitze deiner Erregung angenommen hast...

Wenn es eintrifft dann ist im Januar in Deutschland pures Chaos und Massensterben angesagt. [...]

Und auch hier sehe ich wieder das Phantom der Angst...

Oder isst du rohes Fleisch? Wenn nicht, warum?

Weil es furchtbar schmeckt...

Es muss doch nicht sofort krank machen

Muss ich mehr dazu sagen, wieso der Vergleich nicht funktioniert.

1
@IanGaepit

Klopf dir ruhig noch mehr auf die Schulter. Angst ist ein gutes Mittel, um sich selbst zu beherrschen. Ohne Angst vor Bestrafung würden wir schon im Chaos leben.

Und nein, ich habe kein gutes Herz.

0
@7bjoern
Angst ist ein gutes Mittel, um sich selbst zu beherrschen. Ohne Angst vor Bestrafung würden wir schon im Chaos leben.

Stimmt, gewisse Ängste können durchaus vorteilhaft sein, sei es für das Individuum oder das Kollektiv. Bedeutet halt nun nicht das jede Angst vorteilhaft muss.

Zumal uns die Angst vor der einer Sache möglicherweise dazu bewegt unsere Vorsicht vor einer anderen fallen zu lassen. Soll ja etwa schon vorgekommen sein, dass eine Frau die grade noch vor eine Vergewaltigung beschützt wurde plötzlich von ihrem Beschützer vergewaltigt wird.

1
@7bjoern

Bist du dir nun nach dem Opferlosen Brand in Ankara sicher das das es im Januar, auch in Deutschland zu Chaos und Massensterben kommen wird, oder musst du, nachdem es in Seattel keine Kernexpolsion gab schon mal vorrealativieren, dass es ja vielleicht, immer noch dazu kommen kann?

0
@IanGaepit

Hallo, danke für deinen giftigen Kommentar. Ich möchte den Menschen helfen, du willst sie aber anscheinend tot sehen. Eine falsche Warnung ist besser als überhaupt keine Warnung. Das Ereignis im Januar wird vermutlich nicht stattfinden, oder erst recht, weil die Leute mit dem Seattle event reingelegt wurden. Ich weiß es nicht. Aber wenn ich einen vernünftigen Menschen warnen kann, dann ist es mir das Gift der 99 anderen wert. Denn der eine Mensch wird dann vielleicht für die Ewigkeit gerettet, die anderen sind lebend tot.

0
@7bjoern

So so, dass mit Hilfe deiner "Warnungen" nun Menschen im besten Fall zu deiner Überzeugung, die ultimativ zu einer autoritären Herrschaft, wie du sie dir wünschst führen sollen bekehrt werden, hat nix damit zu tun dass du die Menschen also völlig selbstlos warnst?

Nun, so kann man sich das eigene Verlangen anderen seine Weltsicht aufzuzwingen halt auch schön reden. Haben so doch auch Kommunisten ihre Hatz auf Christen und andere Religionen legitimiert? Es geht nur um das Besten für die Menschen.

Um solchen Wahnwitz nur von christlicher Seite zu verhindern, halte ich etwas "Giftigkeit" durchaus für angebracht.

0

In der Schweiz funktioniert die direkte Demokratie recht gut. In Deutschland sollte indes die direkte Demokratie von Oben nicht eingeführt werden, denn so reif ist das deutsche Volk noch lange nicht. Erkämpft sich indes die hiesige Bevölkerung die direkte Demokratie, zeigt es Reife und ist dann auch fähig Volksabstimmungen durchzuführen. Davon sind wir aber noch weit entfernt, schließlich hat der deutsche Mensch eine wahre Hundeseele und als solche besitzt er nur eine Kammerdiener-Perspektive.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Was möchtest Du wissen?