Directline und Schadenfall - Zahlen Sie?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Direktversicherungen haben sehr oft Klagequoten im zweistelligen Bereich, da nimmt sich die DirektLine nicht aus. Auch irritiert mich hier der Unterschied von 50%, das deutet entweder auf einen sehr alten VHV-Tarif oder aber auf das fehlen einiger Leistungen bei der DirektLine. Von daher würde ich hier mit Vorsicht vorgehen.

Alternativvorschlag: Suchen sie einen qualifizierten Makler in Ihrer Nähe und lassen sich von diesem einen Vergleich rechnen. Wenn er qualifizierte Software nutzt berücksichtigt diese nicht nur die feinen Tarifunterschiede sondern auch Klagequoten. (Derlei werden sie im Internet vergeblich suchen.) Mit Hilfe dieser Soft kann der Makler sie über die feinen Tarifunterschiede aufklären, er kann aber auch gglfs Tarifwechsel bei der VHV vornehmen oder noch dritte Tarife vorschlagen.

Meine Erfahrung mit Direct Line ist nicht besonders positiv: Mein Vollkaskoschaden wurde von der Direct Line als "so nicht stattgefunden" abgelehnt, obwohl Zeugenaussagen und Polizeiakte den Hergang bestätigen. Die Direct Line stellte aufgrund Ihres "unabhängigen" CarExpert-Gutachters eine eigene, ziemlich fantastisch klingende Therorie auf, rückte das Gutachten aber zur Prüfung nicht raus und stellte sich stur. Als Versicherter hat man nur den Weg über Anwalt und Gutachterverfahren...wer sich bei Direct Line versichert, sollte sich zusätzlich noch eine Rechtschutzversicherung holen - allerdings nicht bei Direct Line! ;) Fazit: Nicht empfehlenswert, lieber ein wenig recherchieren, Freunde und Kollegen fragen und ggfls. einfach ein paar Euro mehr ausgeben!

Ich habe mit der direktline nur gute Erfahrungen gemacht.Aber mit den 50 % irritiert mich auch.Einfach mal auf www.vergleich.de gehen und mal alle daten richtig angeben.Aufpassen wenn man viertel jährlich zahlt kommt eine 5 % Steigerung darauf. also wenn es geht einmal im Jahr Zahlen.Wenn man die alte Versicherung kündigt und nach den Bestätigungsschreiben zur selben Versicherung geht, bekommt man 5 % Neukundenrabatt.Wenn man das Vier Jahre macht, ist man 20% billiger.;-) Funktiuniert wirklich.Wenig km fahren im Jahr ist auch von Kostenvorteil.

Shakotai 11.10.2010, 22:40

Vergleich.de berücksichtigt Tarifunterschiede nur sehr oberflächlich.

0

Jede Versicherung bezahlt nur das, was im Vertrag festgehalten wird. Beim Preisvergleich musst du auch immer die Leistung vergleichen! Also guck besser noch nach was Directline (nicht) bietet, im vergleich zu deiner aktuellen VHV.

Das kann man pauschal wohl so nicht sagen. Manche haben bei der einen Versicherung gute, manche weniger gute Erfahrungen gemacht. Du kannst Dir natürlich bei der BAFin die Statistik des Unternehmens raussuchen.. Da steht bspw. wieviele Kunden sich über die Versicherung beschwert haben…

Eines jedoch steht fest: Keine Versicherung kommt gerne für Schäden auf…

Chrole 11.10.2010, 10:54

Der letzte Satz ist wichtig. Es kommt immer vor, dass die Versicherung sich weigert zu zahlen, da es ihnen zu teuer ist. Rechtlich kann jedoch der Kunde recht haben... :(

0

Wir hatten mit Cosmos direct und HUK 24 noch nie Schwierigkeiten, obwohl die auch keine Beratungsbüros besitzen, sondern nur online oder telefonisch erreichbar sind.

Randberlinerin 11.10.2010, 10:52

Die "richtige" HUK hat zwar Beratungsbüros, ist aber trotzdem nie zu erreichen bzw. antwortet nicht oder falsch :-)

0
Shakotai 11.10.2010, 22:42

Beide Gesellschaften haben zweistellige Klagequoten, also besser keinen Schaden haben...

0

vergleiche www.aspect-online.de/ die huck ist für mich der ideale partner, für wen noch ?; ob die im schadensfall zahlen?

directline--ich sag lieber nichts, zu teuer, zu nervig,lästig.

Was möchtest Du wissen?