Dipolmoment Kohlenstoffdioxid?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moleküle wie CO2 haben viele Schwingungstypen: symmetrisch, asymmetrisch, twist, rock, usw. Unter IR- oder Infrarotspektroskopie solltest du mehr Details dazu finden können.

Danke, die einzige Antwort, daher kann ich die nicht mal es hilfreichste küren, hehe....

0

Wie funktioniert der Bicarbonat-Puffer?!

habe schon einige seiten durchforstet, aber verstehe das alles nicht richtig :) Internet : Das im Blut gelöste Bikarbonat kann Säure binden, es entsteht Kohlensäure, die zu Wasser und Kohlendioxid zerfällt.. und das C02 wird ausgeatmet.... aber es reagiert Wasser und Kohlenstoffdioxid doch zu Kohlensäure und dieser zerfällt in Hydrogencarbonationen und Wasserstoffionen... aber das versteh ich nicht wirklich... einmal entsteht kohlensäure und diese dissoziiert in Hydrogencarbonationen und Oxoniumionen und einmal entsteht die kohlensäure durch das bicarbonat+ Proton und zerfällt in wasser und co2 ...

Kann mir das einer kurz nochmal verständlich erklären? Ich blick einfach nicht mehr durch.

...zur Frage

Gedämpft und ungedämpft?

Was ist der unterschied zwischen gedämpften und ungedämpften Schwingungen?

...zur Frage

Licht durch Glas. Wie muss man sich das vorstellen?

Das Licht kann man sich als eletromagnetische Wellen oder Photonen vorstellen. Licht kann von Stoffen absorbiert, emittiert werden oder reflektiert. Bei der Absorption wird ein Elektron durch das Photon auf ein höheres Niveau gebracht und wenn das Elektron wieder zurückfällt, wird das Photon verstreut emittiert, andere Lichtbestandteile werden reflektiert und diese Summe aus dieser Absorption und Reflektion ergibt ja dann die Farbe. Das ist mein Verständnis für Licht und Farbe. Was passiert aber effektiv bei der Reflexion? Findet dort eine Absorption mit "gerichteter" Emission? Was passiert wenn Licht durch Glas geht? Findet dort nur Wechselwirkung des Photons statt mit den Elektronen oder so eine Art "gerichtete Absorption und Emission". Besten Dank für die Beantwortung der Frage.

...zur Frage

Chemie? Dipol...Hilfe?

Hallo Bei welchen der Moleküle handelt sich um Dipole: SiCl4, H2Se, NF3, CO2, HF, HCN Bitte mit Begründung Danke im vorraus

...zur Frage

KAPUTTE Mikrowelle! Als ich Teller rausgeholt habe war sie noch an! Habe jetzt SCHMERZEN!

Hallo, brauche dringend einen Rat bevor ich Morgen zum Radiologen gehe, haben eine alte Mikrowelle bei der seit neustem die Elektronik bei öffnen der Tür NICHT abgeschaltet wird, irgendwie geht dieser "Schalter" nicht mehr richtig und wenn man die Tür vor Ablauf der Zeit öffnet heizt sie weiter und das Licht brennt. Da ich von dem Fehler weiss achte ich immer darauf wenn ich die Tür vorzeitig aufmache, dass sie dann auch manuell ausgeschaltet wird, aber vorhin habe ich das vergessen, ich habe den Teller rausgeholt obwohl sie noch lief !!! Obwohl meine Hand nur 3 Sekunden in der Mikrowelle war spürte ich wie das Blut bzw das Fleisch in meinen Händen auf einmal anfingen zu stechen da es erhitzt wurde, es war ein unerträglicher Schmerz der durch meine Hand fuhr.

Jetzt ist es besser, ich möchte nur gerne Wissen ob ihr glaubt dass es Schaden verursacht hat, wie gesagt werde Morgen zum Arzt gehen ! Grüße

...zur Frage

Probleme quantitative Aussage UV/VIS-Spektroskopie

Guten Tag

Im folgenden erkläre ich wie ich genau vorgehen würde, wenn ich eine quantitative Messung von x durchführen will: Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege

Als erstes stelle ich Eichlösungen her, wobei dass zwei unter und drei über der erwarteten Konzentration in der Probe liegen. Diese Messe ich dann und trage im Excel die bekannte Konzentration c über die Extinktion in einer Grafik auf. Diese sollte eigentlich Linear sein. Nun kann ich ganz einfach die Probe messen und die Extinktion die ich erhalte, mit Hilfe der Linearität auf die Konzentration beziehen und fertig Konz. bestimmt

Grosse Frage: Was bringt das Lambert-Beersche Gesetz??? E=ecd (e=Extinktionskoeffizient) Klar, ich kann jetzt einfach nach c auflösen => c=E/e*d Ich weiss, dass e ein Literaturwert ist, der für eine bestimmte WL einer bestimmten Substanz bestimmt wurde. ALSO: Warum kann ich nicht einfach eine Probe ohne jegliche Kalibration messen und die erhaltene Extinktion durch diesen Literaturwert mal die Schichtdicke multiplizieren??

Ihr seht meine Probleme, wie ich hoffe. Also bitte helft mir

Gruss Carno1995

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?