Dipolinduzierung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo ewvwvfjef

1.   Alkanone sind polare Moleküle mit einer partiell negativen Ladung am Sauerstoff. Der Sauerstoff ist das elektronegativste Element hier und kann nicht positiv werden.

2.   Die Frage mit dem Glycerin ist merkwürdig gestellt, so als hätte Glycerin etwas mit Alkanonen zu tun.

Glycerin ist sehr gut wasserlöslich und bildet Wasserstoffbrücken in Wasser. Glycerin hat sogar drei OH-Gruppen, die zur Wasserstoffbrückenbindung geeignet sind.

3.   Heptan ist in Wasser unlöslich. Wenn an der Grenzfläche der beiden Substanzen ein Wassermolekül einem Heptan-Molekül zu nahe kommt, wird das O-Atom des Wassers ein Dipolmoment induzieren. Dieses induzierte Dipolmoment ist jedoch sehr schwach und verschwindet sofort wieder, wenn beide Moleküle sich voneinander entfernen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ewvwvfjef
19.06.2017, 21:59

richtig, da ist mi ein fehler unterlaufen. Der Sauerstoff zieht die e- an und muss daher negativ sein, sorry. wir haben gylcerin als alkohol behandelt, das meinte ich dann. Entschuldigen Sie bitte. Demnach müsste aber sorbit noch besser wasserlöslich sein, da es 7 o-h Gruppen erzählt. Oder nicht? Ist das Molekül zu groß? das mit der Indizierung haben Sie gut begründet, danke. In der schule haben wir es noch nicht besprochen, so war es nur eine Vermutung, dass die Induktion zu gering ist...

0

Was möchtest Du wissen?