Dipoausgleich und Hartz 4

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach was Schriftliches mit deiner Freundin, dass sie dir das Geld geliehen hat und dass du das zurückzahlst an sie, das muss sie dir dann unterschreiben! Und sag bei der Arge, dass die Bank dir sonst das Konto gekündigt hätte! Notfalls müsssen die dir das auch schriftl. bestädigen! Und jetzt brauch ich noch die Tel.-Nr. von deiner Freundin, ob sie mir wohl auch 1000 Euro leihen könnte? :-))) (He, he.. war NUR Spaß!)

Diese Überweisung dürfte bei der ARGE keine Probleme bereiten, schließlich hast du dadurch kein Geld angespart oder Vermögen erworben, von dem du zunächst deinen Bedarf decken könntest. Wie sagte der ehemalige Finanzminister Hans Eichel so schön? "Es muss erst einmal viel Geld in die Kasse, damit sie leer ist!" ;-)

Grundsätzlich ist das Geld natürlich Einkommen, das dir im H4-Bezug zufließt und wäre damit theoretisch anrechenbar.
Da es aber zweckgebunden ist, wirst du es nicht verwerten können.
Lass dir das von deiner Freundin in einer Art Darlehensvertrag, in dem der Zweck und die Tilgungsmodalitäten (z.B. 50 EUR monatlich) fixiert sind. Ob Geld tatsächlich fließt, wird die ARGE nicht beurteilen könbnen ;).
Damit solltest du auf der sicheren Seite sein.

wenn dein konto auf null ist, hast du ja kein geld, was dir angerechnet werden soll. sagst einfach dass deine freundin dir einen privatkredit gewährt hat um nicht in zinsschulden zu fallen, falls die arge fragt...und lösche umgehend deinen dispo....der verleitet nur zur nutzung..und hut ab- ihr müsst eine tolle freundschaft haben!

Was möchtest Du wissen?