Diphtherie- und Tetanus-Impfung, seit 7 Jahren überfällig!?

3 Antworten

Laß die Finger vom Impfen. Allen Impfstoffen sind sogenannte Adjuvantien zugesetzt. Diese bestehen in der Regel aus Quecksilber, Formaldehyd, Aluminiumhydroxid und einem ganzen Antibiotika-Cocktail. Damit soll die "Immun-Antwort" verstärkt werden. Der Witz an dem ganzen aber ist, daß ohne diese Zusatzstoffe der menschliche Körper überhaupt keine Antikörper-Antwort gibt. Auf was reagiert denn nun der Körper?
Mach Dich mal schlau, bevor Du Dir Giftstoffe verabreichen läßt, die nach einer atomaren Verseuchung das Schlimmste sind, was man an Giftstoffen einem Körper zufügen kann. Lies mal hier: http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2008100101.htm

33

Wenn du auch nur für einen Cent Ahnung hättest, wüsstest du z.B., dass im Tetanus-Impfstoff, wie auch in fast allen anderen Impfstoffen kein Quecksilber enthalten ist, und das Adjuvanzien nicht das sind, was du hier nennst.

Auch der Rest deines Eso-Aufgusses ist - wie immer - absoluter Quatsch.

0
44
@Isartaucher

@Isartaucher: Ist schon erstaunlich wie "gut" Du Bescheid weißt. Lies mal das hier: Tetanus Impfung: Häufig kommt es zu örtlichen Reaktionen(Schmerzen, Rötung und Schwellung der Einstichstelle). Ursache ist hier vermutlich das im Impfstoff vorhandene Aluminiumhydroxid oder andere Adsorbentien. In einer Studie mit schwedischen Schulkindern traten bei 3/4 der Kinder lokale Beschwerden nach der Auffrischungsimpfung auf. Ebenso kommen Lokalreaktionen auf Thiomersal vor. (Impfen: Routine oder Individualisation Eine Standortbestimmung aus hausärztlicher Sicht, 2. Auflage 2000, Arbeitsgruppe für differnenzierte Impfungen, S. 18)
Und was ist Thiomersal? Eine Quecksilberverbindung (schlag's mal nach!).
Und Adjuvantien sind nicht das, was ich hier nenne??? > ...Die Verwirrung begann, als die Ständige Impfkommission (Stiko) in der vorvergangenen Woche für Schwangere einen anderen Impfstoff empfahl. Einen, der keinen Wirkverstärker ("Adjuvans") enthält. Dieser stachelt das Immunsystem besonders an. Deshalb kann er helfen, den Impfstoff zu strecken, so dass aus einer bis zu vier Impfdosen gemacht werden können.< www.spiegel.de/spiegel/0,1518,655762,00.html
Und was bitte schön hat Impfung mit Esoterik zu tun??? Hier geht's schlicht um Fakten und die sprechen eindeutig gegen eine Impfung! Und wenn wir schon bei den Fakten sind: Das Bakterium Clostridium tetani sondert unter Luftabschluß Toxine (Tetanospasmin,Tetanolysin) ab und diese lösen dann z.B. Nervenschädigungen, Muskelkrämpfe u.a. aus. Und jetzt setzte mal Deine Logik ein: Seit wann kann man gegen ein Gift impfen???
.
Was sagte schon Goethe: Weil Du die Augen offen hast, glaubst Du Du siehst!
.
Wünsche Dir trotzdem ein wunderschönes Wochenende - mit vielen "esoterischen" Erleuchtungen!

0
33
@tachyonbaby

Und schon wieder hast du Entscheidenes gar nicht kapiert, urteilst aber bar jeder Ahnung darüber... naja, manche sind halt hoffnungslos bildungsresistent. Ein Spiegelartikel hilft hier auch nicht weiter...

Mach dich vielleicht mal über den Unterschied von Adsorbentien und Adjuvanzien schlau, und versuche mal herauszufinden, in wieviel Impfstoffen überhaupt Thiomersal enthalten ist.

Ach so, ein kleiner Beitrag zu deiner Bildung:

Gegen ein Toxin kann man sehr wohl impfen. Bei den Impfstoffen gegen Tetanus und Diphtherie handelt es sich um so genannte Toxoid-Impfstoffe. Alles weitere hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Toxoidimpfstoff

Wer, wie du solche absoluten Basics der Impfmedizin nicht weiß, sollte sich doch bitte in der Beurteilung über Wirkungen und Nebenwirkungen zurückhalten.

0

Eine müsste reichen, ich impf mich da auch nicht so wie ich sollte, aber kann man da nicht auch einen Titter machen, so wie bei der Zeckenimpfung?

Meines wissens reicht es aus beide Impfungen alle 10 Jahre aufzufrischen sofern die Grundimunisierung (im Kindesalter) vollständig war.

Impfungen im Erwachsenenalter auffrischen?

"Grundsätzlich empfiehlt die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) allen Erwachsenen, folgende Impfungen alle zehn Jahre aufzufrischen:

  • Diphtherie
  • Wundstarrkrampf (Tetanus)
  • Keuchhusten

Alle Erwachsenen sollen die nächste fällige Tetanus- bzw. Diphtherieimpfung als Kombinationsimpfung auch gegen Keuchhusten erhalten, also als 3-fach-Impfung gegen Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten. Bei entsprechender Indikation, z. B. bei Reisen in Regionen mit Infektionsrisiko, empfiehlt die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) die Auffrischimpfung als 4-fach-Impfung inklusive eines Impfschutzes gegen Polio (Kinderlähmung)."

Werden diese Impfungen von der Krankenkasse bezahlt? Sind durch die Impfung leichte Krankheitssymptome zu erwarten?

...zur Frage

Wenn man nicht gegen Tetanus geimpft ist und man sich verletzt hat, kann man sich dann noch impfen lassen?

Im Krankenhaus wird man dann ja meistens geimpft (zumindest im Fernsehen XD) bringt dass dann überhaupt noch was?

...zur Frage

Sollte man sich gegen Tetanus impfen lassen (ja oder nein)?

Soll ich Tetanus nach impfen weil die Impfungen ja doch viele Nebenwirkungen haben ich weiß echt nicht weiter. http://www.impfkritik.de/tetanus
Hab Angst vor möglichen Nebenwirkungen

...zur Frage

Ist die Stelle schlimm wenn ich nicht gegen Tetanus geimpft bin?

Bin seit ca 1-2 Jahren nicht mehr gegen Tetanus geimpft und habe mich heute bisschen am Fuß verletzt (siehe Bild). Ist das schlimm? Kann ich bis Montag damit warten?

...zur Frage

Sind fünf Standart Impfungen gleichzeitig für den Menschen gefährlich?

Ich habe mich gestern abend gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie, Hepatitis, Zecken impfen lassen.

heute fühle ich mich total fertig.

Puls liegt bei 50. Blutdruck bei 95/60

Ist das was ich habe machen lassengefährlich?

...zur Frage

Brauche ich ein Tetanus Impfung, wenn ich bald Mandel-Op habe?

Ich (w,14) habe bald mandel op, in einem Monat. Da ich aufgrund der mandeln nie richtig gesund war, was ja bei einer Impfung Voraussetzung ist, ist meine Tetanus Impfung seit 2 Jahren überfällig. 8 Wochen vor der Op soll man ja eh nicht mehr impfen. Wart ihr geimpft oder ist das wichtig, da geimpft zu zu sein? In meinen Unterlagen zur Op steht dazu nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?