Dinkelkissen gegen Verspannungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich schlafe seit vielen Jahren auf einem Dinkelkissen und habe keine Probleme mit Verspannungen.

Das Dinkelkissen stützt den Kopf sehr gut ab, weil man nicht einsinkt, und es gibt keine starre vorgegebene Form, wie bei manchen kommerziellen Nackenstützkissen. Du "murkelst" es dir zurecht, wie du es brauchst.

Allerdings ist es ein bisschen gewöhnungsbedürftig, weil es leicht knistert, wenn du den Kopf bewegst. Mich stört das nicht, aber manche Menschen schon. Bei IKEA gibt es solche leicht wattierten Innenhüllen, die man über das Inlett zieht, und dann den Bezug drüber. Vielleicht wäre das was für  dich. http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40252430/#/50252420

Das hilft natürlich nur, wenn ein zu weiches Kopfkissen die Ursache für deine Verspannungen ist. Bei meinem Mann war das so - seit er von einem normalen Kopfkissen auf ein Dinkelkissen gewechselt hat, sind die Verspannungen weg.

Immerhin verbringt man täglich viele Stunden im Bett, und wenn man in all dieser Zeit die Nackenmuskeln anspannen muss, ist es kein Wunder, wenn man Schmerzen bekommt.

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Man müsste schon die Ursache der Verspannung kennen.
Mal hilft kühlen besser, mal wärmen ...
Aber probieren geht über studieren, mir hilft Wärme in der Regel besser.
Egal ob Mohr- oder Dinkelkissen.

Gute Besserung ...

Da ich schon älter bin, kann es damit zusammen hängen, kann auch von zu wenig Bewegung, bzw. vom vielen sitzen kommen, vom Streß, um nur ein paar Möglichkeiten auf zu zählen!

0
@Wonnepoppen

Vielleicht solltest Du besser mit einem Arzt sprechen.
Verspannungen können durchaus ein Hinweis auf schwerere Erkrankungen des Nervensystems hinwiesen.
Massagen helfen auch vorbeugende recht gut bzw. kann der Orthopäde passende 'Entlastungsübungen' empfehlen.
Gerade wenn man viel sitzt ist ein 'guter' Stuhl und regelmäßige 'Gegenbewegung' wichtig ...

1

Dinklkissen haelt die Waerme ganz gut und ist angenehm, deshalb ist es nicht schlecht bei Verspannungen. Waermflasche geht aber auch. Gute Besserung.

Zum Dinkelkissen kann ich nichts sagen, aber ich habe seit zwei Wochen ein Wasserkissen. Seitdem keine Migräne mehr. Zufall?!

Ein Körnerkissen stelle ich mir recht unbeweglich vor. Das kann sicher dem Nacken helfen, aber wenn man nicht die ganze Nacht in der gleichen Liegeposition bleiben will ist das vmtl. eher störend. Einfach mal vom Rücken auf die Seite wechseln geht dann nicht, weil man erst das Kissen wieder in Form bringen muss. Insofern würde ich das Körnerkissen eher aufs Sofa verbannen, nicht darauf schlafen.

Es ist nicht unbeweglich, denn es ist nicht prall gefüllt. Im Gegenteil, man kann es sich genau so zurechtknautschen, wie man es braucht.

Im Laufe der Zeit verliert es etwas an Volumen, dann kann man Dinkelspelz nachfüllen, den bekommt man beim Kauf mitgegeben.

2
@Pangaea

man kann es sich genau so zurechtknautschen, wie man es braucht

Aber dafür muss man Hand anlegen, oder? Von alleine bzw. mit dem Kopf geht das doch nicht in Form?

1
@ArchEnema

Nein, nur mit dem Kopf geht es nicht. Ich schlafe mit angewinkelten Armen, da sind die sowieso in der Nähe, und wenn ich mich umdrehe, geht das alles ganz automatisch. Ich merke es nicht einmal.

Und wie gesagt, wenn man bequem liegt, muss man sich auch nicht alle paar Minuten umdrehen.

Aber zugegeben, wenn du auf dem Rücken mit nach unten ausgestreckten Armen schläfst, müsstest du eine größere Aktion unternehmen.

2

Kurzfristig kann ein Dinkelkissen zwar die Schmerzen etwas lindern - langfristig allerdings nur die Beseitigung der Ursache.

vom Streß, um nur ein paar Möglichkeiten auf zu zählen!

Klar - Streß kann die ursächliche Ursache von Verspannungen sein, da es sich bei Streß um einen "Magnesiumräuber" handelt.

http://www.wasser-und-salz.org/blog/magnesium-das-salz-der-inneren-ruhe/

Ausserdem kannst Du zum Thema "Verspannungen" auch hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-mein-nacken-ist-verspannt--was-tun?foundIn=list-answers-by-user#answer-187283455

Ich glaube, du meinst ein sogenanntes "Körnerkissen", das man statt einer Wärmflasche nimmt.

Unsere Fragestellerin meint ein Kopfkissen, das mit Dinkelspelz gefüllt ist und den Kopf im Schlaf besser abstützt als ein weiches Kopfkissen.

Ein zu weiches Kopfkissen ist eine häufige Ursache von Verspannungen im Nacken.

4
@Pangaea

Das Dinkelspelz-Kissen kenne ich - es entlastet natürlich die Nackenmuskulatur - mich hat dabei immer gestört, dass man im Schlaf ständig die Position wechselt und man ständig die Passform des Kissens ändern müsste.

2
@bodyguardOO7

Das geht ganz automatisch. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man sich weniger hin- und herwälzt, wenn man bequem liegt.

2
@Pangaea

@Wonnepoppen - ich würde mal sagen "Probieren geht über studieren".

4

Was möchtest Du wissen?