Dimenhydrinat Überdosis?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Impossible20,

bei akuten medizinischen Problemen ist es stets wichtig, ärztlichen Rat einzuholen. Hohe Medikamentemengen können unter Umständen die Organe schädigen. Daher möchte ich Dich bitten, den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 anzurufen. Dies ist eine bundeseinheitliche Nummer, unter der Du einen Arzt erreichst, der Dir dann konkret weiterhelfen kann.

Hier findest Du eine Apotheke mit Notdienst: http://www.apotheken.de/notdienste/ und auch eine Telefonnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Falls Du das Gefühl hast, dass sich Dein Zustand rapide verschlechtert, kannst Du auch einen Notruf unter 112 absetzen.

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Das steht im Beipackzettel.

Komme nicht auf dumme Gedanken, denn mit einem Suizid werden mehr Probleme geschaffen.

Hallo,
Du solltest jemanden haben, mit dem Du reden kannst.

Bei Problemen und Suizidgedanken wären Freunde, Familien und Beratungsstellen die richtigen Ansprechpartner.

Anonym kannst man sich natürlich auch unterhalten, z.B. bei der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr besetzt ist.

0800 111 0 111
0800 111 0 222

Unter https://chat.telefonseelsorge.org/index.php kann man sich auch mit Mitarbeitern der Telefonseelsorge online unterhalten.

Das Netzwerk von www.u25-deutschland.de wurde speziell für jung Leute unter 25 Jahren ins Leben gerufen.
Auch hier hilft man gerne.

Unter www.nummergegenkummer.de hört man auch gerne zu und hat sicherlich gute Ratschläge.

Erreichbar ist die Nummer gegen Kummer von Montags bis Samstags von 14 bis 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer

116111

Man sollte auch über psychiologische Hilfe nachdenken, alles worüber man sich unterhält ist durch das Arztgeheimnis geschützt.

Schämen braucht man sich nicht, denn man stehst bestimmt nicht alleine da.

Suizid mag zwar wie eine Lösung aussehen, aber dies ist endgültig.

Familie, Freunde und Bekannten werden sich sehr oft fragen, wie es dazu kam, wie sie es hätten verhindern können und machen sich Vorwürfe.
Oft zerbrechen Familien daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

was diese Frage betrifft: Frag bitte einen Arzt.

ich habe andere Fragen von Dir gesehen. Noch etwas dazu:

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Vielen Menschen geht es mit Gott besser. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau in der Packungsbeilage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es sein auch nur daran zu denken dich mit Tabletten umzubringen.

Das ist nicht so schön, wie du vielleicht denken magst. Du schläfst nicht einfach ein und wachst nicht mehr auf.

Wenn deine Organe versagen tut es unheimlich weh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Impossible20
25.09.2016, 16:54

Dem bin ich mir bewusst

0
Kommentar von psychofreak666
25.09.2016, 17:06

lass es einfach sein. Das Thema ist überhaupt nicht witzig.

0

Was möchtest Du wissen?